Energieeffizienz für Gebäude

Dauer
21 Tage
Max. Teilnehmerzahl 
Die Teilnehmerzahl beträgt in der Regel 10 - 16, max. 25.
Unterrichtszeiten
Diese Qualifizierung läuft in Vollzeit, Mo-Fr 8:00 - 16:00 Uhr.
Zertifikat
WBS-Zertifikat, Zusatz auf dem WBS Zeugnis (BAFA Revers) und Bestätigung durch das Formular FB3 des Bundesamtes für Wirtschaft- und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Achtung: ausschließlich für berechtigte Berufsabschlüsse
Fördermöglichkeit
Bildungsgutschein, WeGebAU, Berufsförderungsdienst (BFD) der Bundeswehr, Deutsche Rentenversicherung Bund

Klimaschutz und Energiewende sind erklärte politische Ziele. Speziell der Gebäudebereich bietet hierfür großes Potenzial. Die staatliche Gebäudestrategie umfasst Förderprogramme für Unternehmen, Kommunen und Privateigentümer. Für deren kompetente Beratung und für die Umsetzung der Maßnahmen braucht es qualifizierte Experten. In dieser Weiterbildung erwerben Sie umfangreiches Wissen zu den Themen Energieeinsparung und Energieeffizienz für Gebäude. Als Energieeffizienz-Experte analysieren Sie den Energieverbrauch von Gebäuden und erkennen entsprechende Verbesserungspotentiale. Sie können Ihre Kunden professionell beraten und Sanierungsvorhaben oder neue energieeffiziente Gebäude planen. Sie optimieren die Energieversorgung und integrieren z.B. Anlagen für erneuerbare Energien. Gleichzeitig berechnen Sie die Wirtschaftlichkeit dieser Maßnahmen und wissen welche Fördermittel oder Kredite hierfür gewährt werden können.

Hinweis: Mit entsprechender beruflicher Qualifikation und damit verbundener Berechtigung zum Ausstellen von Energieausweisen nach § 21 EnEV kann diese Weiterbildung als Teil der Zusatzqualifikation zum Energieeffizienz-Experten (KfW-Förderprogramme) oder als Nachschulung, gemäß Richtlinie "Vor-Ort-Beratung", vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) anerkannt werden.

Lernziele

Während Ihrer Qualifizierung lernen Sie grundlegende Normen und Gesetze sowie Bewertungskriterien und bauphysikalische Berechnungen für Gebäudehüllen kennen. Sie werden darin geschult, Schwachstellen und Potentiale von Energie- und Wärmeversorgungen von Gebäuden zu erkennen und diese zu beurteilen. Sie wissen wie anhand von Tageslicht und Fassaden Energie eingespart werden kann und welche Bauteile für eine passive Klimatisierung geeignet sind. Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung sind Sie in der Lage, Kunden ausführlich zu beraten, Maßnahmen zu planen und deren energetischen und wirtschaftlichen Nutzen nachzuweisen.

Zielgruppe

Wenn einer der folgenden Punkte auf Sie zutrifft, ist diese Weiterbildung für Sie geeignet:

  • Sie sind Hochschulabsolvent aus dem Ingenieurs-, Bau- und Technikwesen
  • Sie sind arbeitsuchend und haben einen technischen und handwerklichen Ausbildungsberuf 
  • Sie haben einen Meisterabschluss im Bereich Gebäudetechnik oder Bauhandwerk
Teilnahmevoraussetzung

Um an diesem Kurs teilnehmen zu können, sollten Sie Folgendes mitbringen:

  • Einen FH-/Hochschulabschluss aus dem Ingenieurs-, Bau- und Technikwesen mit den Schwerpunkten Architektur, Hochbau, Bauphysik, Maschinenbau, Gebäude-, Energie- oder Elektrotechnik
  • Oder eine handwerkliche Berufsausbildung im Bereich Heizungs-, Lüftungs- Klima-, Gebäude- oder Versorgungstechnik, idealerweise mit Meisterabschluss
  • Gute Computerkenntnisse
Dauer

Die Qualifizierung dauert insgesamt 21 Tage.

Unterrichtszeiten

Diese Qualifizierung läuft in Vollzeit, Mo-Fr 8:00 - 16:00 Uhr.

Inhalte

Adobe Connect, ILIAS, IT-Anwendungen im virtuellen Klassenzimmer (1 Tag)
Energieeffizienz - Kompaktwissen Beratung (20 Tage)

  • Politische Ziele, Förderprogramme, Normen und rechtliche Grundlagen
  • Effizienzstandards von Gebäuden, solarer Eintrag, Bauphysik und physikalische Grundlagen für Wärme und Warmwasserbereitung, Lüftung und Kühlung 
  • Bestandsaufnahme, Dokumentation, Berücksichtigung von baulichen Besonderheiten, Erkennen von Schwachstellen
  • Anwendung der relevanten DIN-Normen, Nachweisverfahren nach EnEV und Wirtschaftlichkeitsberechnungen
  • Beleuchtungssysteme, Tageslicht und Lichtlenkung
  • Analyse, Bewertung und Auswahl geeigneter Modernisierungsmaßnahmen und Varianten für die Gebäudehülle und Gebäudetechnik
  • Einsatz erneuerbarer Energien
  • Anwendung von Berater-Software für Planung, Bewertung, Bilanzierung von Wohn- und Nichtwohngebäuden
  • Projektbearbeitung und -bericht
Trainingsmethode

Fallbeispiele, Gruppenarbeit, Übungsaufgaben, Projektarbeit

Perspektiven nach der Qualifizierung

Als ausgebildeter Energieeffizienz-Experte im Gebäudebereich sind Sie bei Planungsbüros, Unternehmen, Energieversorgern, Banken, Versicherungen und Kommunen sehr gefragt. Sie sind damit gleichermaßen für Hauseigentümer, Gewerbetreibende oder Unternehmen wichtig, um diese bei ihren Entscheidungen zu Modernisierungs- oder Sanierungsvorhaben oder bei Neubauvorhaben zu unterstützen. Werden Sie zum gefragten Experten in einer Branche mit besten Zukunftsaussichten!

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Erste Hilfe bei Arbeitslosigkeit

Gekündigt, was nun? Erste Hilfe bei Arbeitslosigkeit: Was Sie bei einer Kündigung unbedingt beachten müssen, ab wann Ihnen der Anspruch auf Arbeitslosengeld und beruflichen Fördermöglichkeiten zustehen und wie Sie diese beantragen, erfahren Sie hier!
Zu den Tipps

Digital in die Zukunft? Unsere Kurse machen Sie fit.

Die Digitalisierung der Arbeitswelt setzt bei vielen Jobs digitales Know-how voraus. Durch unsere Online-Lernmethoden erwerben Sie in jedem unserer Kurse nicht nur wertvolles Fachwissen, sondern auch fundierte digitale Kompetenzen. Damit erhöhen Sie nachhaltig Ihre Jobchancen.
Mehr erfahren