CNC Fachkraft

CNC-Fachkraft (HWK)

Durch die Prüfung ist festzustellen, ob der Prüfungsteilnehmer die notwendigen Qualifikationen zum fachgerechten Einsatz von CNC-Maschinen besitzt.

Zulassungsvoraussetzung:
Zur Prüfung ist zugelassen

  • wer eine Gesellenprüfung im Handwerk bestanden hat
  • wer in einem anerkannten gewerblich-technischen Ausbildungsberuf nach § 25 BBiG eine Ausbildung durchlaufen und erfolgreich abgeschlossen hat
  • wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen

Zertifikat/Titel:
CNC-Fachkraft (HWK)

Prüfungsart, -umfang:
Die Prüfung gliedert sich in einen fachpraktischen und einen fachtheoretischen Teil.

  • Fachpraktischer Teil: 3 - 5 Stunden
    Prüfungsschwerpunkte: Aufbereitung technischer Zeichnungen, Kenntnisse manuelles Programmieren, Rüsten von CNC-Maschinen, praktische Handhabung CNC-Maschine, Programmdokumentation
  • Fachtheoretischer Teil: schriftlich, 2 Stunden, 38 Fragen zu
    Programmaufbau, Koordinatensystem, Programmierung Unterprogramme, Werzeugkorrektur
  • Die Erfolgsquote bei der WBS liegt bei 98 %

Prüfungsort:
Die Prüfung findet am letzten bzw. vorletzten Tag des Praxistrainings beim Kooperationspartner durch einen Prüfer der Handwerkskammer statt.

Weitere Informationen:
Download Infoblatt Handwerkskammer Dresden

4 Seminare gefunden

CNC-Fachkraft Holz (HWK)

Der Prüfungsteilnehmer/die Prüfungsteilnehmerin besitzt die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten zum fachgerechten Einsatz einer CNC-Holz-Maschine und für die Programmerstellung einer Fertigungszeichnung.

Zulassungsvoraussetzung:
Zur Prüfung ist zugelassen

  • wer einen Nachweis über einen Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf vorweisen kann
  • wer eine mindestens einjährige praktische Tätigkeit ausgeübt hat
  • wer durch Nachweise glaubhaft macht, dass er Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben hat, die eine Zulassung rechtfertigen

Zertifikat/Titel:
CNC-Fachkraft Holz (HWK)

Prüfungsart, -umfang:
Die Prüfung gliedert sich in einen fachpraktischen und einen fachtheoretischen Teil.

  • Fachpraktischer Teil: max. 240 Minuten
  • Fachtheoretischer Teil: schriftlich, max. 120 Minuten
    Multiple Choice
  • zur Erfolgsquote bei der WBS liegen noch keine validen Ergebnisse vor

Prüfungsort:
Die Prüfung findet am letzten bzw. vorletzten Tag des Praxistrainings beim Kooperationspartner durch einen Prüfer der Handwerkskammer statt

Weitere Informationen:
Handwerkskammer Chemnitz