Umschulung - Fachinformatiker/-in FR Anwendungsentwicklung (IHK)

mit 9 Monaten Praktikum und Zusatzqualifikation "Oracle Certified Associate, Java SE 7 Programmer"

Jetzt auch mit Vorbereitungslehrgängen
Kundengruppe
Arbeitsuchende
Dauer
446 Tage
Praktikumsdauer
170 Tage
Max. Teilnehmerzahl 
Die Teilnehmerzahl beträgt in der Regel 10 - 16, max. 25.
Unterrichtszeiten
Mo-Do 08:00 - 16:00 Uhr, Fr 08:00 - 13:20 Uhr
Zertifikat
WBS-Zertifikat, IHK-Prüfungszeugnis nach erfolgreich abgeschlossener IHK-Prüfung (durch die IHK)
Fördermöglichkeit
Bildungsgutschein

Fachinformatiker mit der Fachrichtung Anwendungsentwicklung arbeiten an der Softwareentwicklung in Unternehmensprojekten. Die WBS-Umschulung zu diesem anerkannten Ausbildungsberuf vermittelt Ihnen die relevanten Inhalte praxisnah und bereitet Sie gezielt auf die Abschlussprüfung bei der Industrie- und Handelskammer vor. Da Fachinformatiker mit der Fachrichtung Anwendungsentwicklung auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt sind (vgl.www.wbstraining.de/jobreport-it), haben Sie gute Chancen, mit dieser Umschulung Ihre beruflichen Ziele zu verwirklichen.

Lernziele

Als Fachinformatiker/-in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung mit IHK-Abschluss sind Sie in der Lage, anspruchsvolle Aufgaben im Bereich der Softwareentwicklung zu übernehmen.
So können Sie Softwareprojekte nach den individuellen Wünschen des Arbeitgebers oder Kunden entwerfen und realisieren, für die Entwicklung und Programmierung der Softwareanwendungen IT-Systeme analysieren und planen sowie bei Störungen Fehler und Ursachen beheben. In einem mehrmonatigen betrieblichen Praktikum haben Sie die Gelegenheit, Ihre erlernten Fähigkeiten in der Praxis anzuwenden.

Zielgruppe

Sie sind arbeitsuchend, haben bereits IT-Erfahrung, eventuell sogar schon Programmierkenntnisse, und streben einen beruflichen Neu- oder Wiedereinstieg im IT-Bereich an? Dann ist diese Umschulung, bei der Sie einen anerkannten Berufsabschluss in diesem spannenden Berufsfeld erlangen können, für Sie eine gute Wahl. Auch wenn Sie ein Studium abgebrochen haben oder Rehabilitand/-in sind, kann diese Umschulung für Sie interessant sein.

Teilnahmevoraussetzung

Wenn Sie eine Berufsausbildung abgeschlossen oder - bei fehlendem Berufsabschluss -, Abitur oder Erfahrungen aus einer mindestens dreijährigen beruflichen Tätigkeit, vorzugsweise im IT-Bereich haben, können Sie an dieser Umschulung teilnehmen. Mitbringen sollten Sie außerdem gute Englischkenntnisse sowie gute PC-, Windows- und Standardsoftware-Kenntnisse.

Unterrichtszeiten

Mo-Do 08:00 - 16:00 Uhr, Fr 08:00 - 13:20 Uhr

Inhalte

Aufgaben von Hardware und Betriebssystem
Telekommunikationsgeräte und -einrichtungen
Datenbankentwurf und SQL-Programmierung
Netzwerkgrundlagen
Grundlagen Virtualisierung und Green IT
Windows 7 Konfiguration
Grundwissen Webprogrammierung
Grundlagen der Programmierung
Linux Grundlagen
Server 2012 Installation und Konfiguration
Einführung in die virtuelle Lernumgebung
Objektorientierte Java Programmierung
Software Engineering und UML
Textverarbeitung und Tabellenkalkulation
Buchführung kompakt
Wirtschafts- und Geschäftsprozesse
Volkswirtschaftliche Grundlagen
Grundlagen IT-Englisch
Projektmanagement in IT-Berufen
Prüfungsvorbereitung
Betriebliches Praktikum

Perspektiven nach der Qualifizierung

Wie unsere Stellenmarktauswertung belegt, bietet der Arbeitsmarkt Fachinformatikern mit der Fachrichtung Anwendungsentwicklung aussichtsreiche berufliche Perspektiven (vgl. www.wbstraining.de/jobreport-it). Als Arbeitgeber kommen Unternehmen beinahe aller Branchen in Frage, hauptsächlich aber die IT-Branche selber, so zum Beispiel Firmen, die selbst Software programmieren oder anpassen.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

* Die Weiterbildungsprämie vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) setzt sich aus 1.000 Euro Prämie bei Bestehen der IHK-, HK- oder StBK-Zwischenprüfung und 1.500 Euro Prämie bei Bestehen der IHK-, HK- oder StBK-Abschlussprüfung zusammen.