Pflegehelfer/-in stationärer und ambulanter Dienst und Zusätzliche Betreuungskraft nach §§ 43b, 53c SGB XI

Dauer
127 Tage
Max. Teilnehmerzahl 
Die Teilnehmerzahl beträgt in der Regel 10 - 16, max. 25.
Unterrichtszeiten
Mo-Fr 8:00 - 16:00 Uhr
Zertifikat
WBS-Zertifikat, Teilnahmebescheinigung Erste Hilfe, Teilnahmebescheinigung Rollstuhltraining, bundesweit gültige Bescheinigung über die Belehrung nach § 43 Infektionsschutzgesetz
Fördermöglichkeit
Bildungsgutschein, WeGebAU, Berufsförderungsdienst (BFD) der Bundeswehr

Pflegehelfer/-innen unterstützen Pflegefachkräfte wie Altenpfleger/-innen bei allen Aufgaben, die bei der Betreuung, Versorgung und Pflege älterer Menschen anfallen. Personen mit demenzbedingten Fähigkeitsstörungen, geistiger Behinderung oder psychischen Erkrankungen benötigen zudem eine ganz besondere Betreuung. Wenn Sie sich beruflich im sozialpflegerischen Bereich neu orientieren wollen, können Sie in diesem Kurs eine auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragte Qualifikation erwerben (vgl.www.wbstraining.de/jobreport-gesundheit).

Aktuelle Kursinformationen

Ausgewählte Teile der Weiterbildung finden in Präsenz statt.
Durch die Kombination von Theorie und Praxis lernen Sie beim praktischem "Tun". Die fachpraktische Unterweisung findet in einem Kooperationsunternehmen vor Ort statt. Gern unterstützen wir Sie bei der Suche nach einem geeigneten Kooperationspartner.

Lernziele

Diese Weiterbildung kombiniert die Grundqualifikation zum/zur Pflegehelfer/-in mit der Qualifikation zur Zusätzlichen Betreuungskraft in ambulanten und stationären Einrichtungen nach §§ 43b, 53c (ehem. § 87b) SGB XI. Mit diesen Fach- und Handlungskompetenzen können Sie Menschen pflegen und betreuen, die aufgrund einer Behinderung, Erkrankung oder wegen ihres Alters auf Hilfe angewiesen sind. Sie unterstützen Pflegebedürftige bei der Bewältigung ihres täglichen Lebens, wie z. B. bei der Körperpflege, Mahlzeitenzubereitung oder Nahrungsaufnahme. Hier geben Sie den Menschen Orientierung und Sicherheit sowie Anregungen zu verschiedensten Aktivitäten. Als Pflegehelfer/-in und Zusätzliche Betreuungskraft arbeiten Sie unter der Anleitung und Verantwortung von Pflegefachkräften.

Zielgruppe

Wenn Sie gerne im Team arbeiten, pflichtbewusst, einfühlsam und körperlich wie psychisch belastbar sind und einen Quereinstieg in den Pflegebereich suchen, dann erschließen Sie sich mit dieser Weiterbildung zukunftsfähige Jobperspektiven. Insbesondere Frauen nach der Familienpause bringen gute Voraussetzungen mit und finden hier gute Einstiegsmöglichkeiten.

Teilnahmevoraussetzung

Mit einem Hauptschulabschluss oder einem gleichwertigen Abschluss sowie einem einwandfreien polizeilichen Führungszeugnis bringen Sie die notwendigen Voraussetzungen für diesen Kurs mit.

Dauer

Die Qualifizierung dauert insgesamt 127 Tage.

Unterrichtszeiten

Mo-Fr 8:00 - 16:00 Uhr

Inhalte

Einführung in unser Online-Lernformat (1 Tag)
Grundlagen beruflicher Pflege (50 Tage)

  • Rahmenbedingungen der Pflege 
  • Anatomie, Physiologie und Krankheitslehre
  • Grundpflege - Bereich Körperpflege
  • Grundpflege - Bereich Mobilität
  • Grundpflege - Bereich Ernährung
  • Pflegekonzepte im ambulanten und stationären Bereich
  • Hygiene im Pflegealltag
  • Pflegedokumentation und- beobachtung
  • Im Pflegealltag assistieren können
  • Verhalten in spezifischen Situationen im Pflegealltag
  • Menschen in der Endphase begleiten und pflegen

Grundlagen für das Tätigkeitsfeld zusätzlicher Betreuungskräfte (25 Tage)

  • Berufsfeld zusätzlicher Betreuungskräfte
  • Grundkenntnisse Krankheitsbilder im Tätigkeitsfeld
  • Biografisches Arbeiten
  • Lebens-und Alltagsgestaltung Betreuungsbedürftiger
  • Grundkenntnisse der Pflege und Pflegedokumentation

Erste Hilfe  (1 Tag) - Präsenz

  • Erwerb des Erste Hilfe Scheins

Übungen zur Pflegepraxis (10 Tage) - Präsenz

  • Grundpflege
  • Blutdruck-, Puls-, Fiebermessen
  • Blutzuckerkontrolle
  • subcutane Injektionen

Fachpraktische Unterweisung für Pflege- und Betreuungskräfte (40 Tage) - Präsenz

  • Fachpraktische Unterweisung in einer Pflegeeinrichtung, in der die theoretisch erworbenen Kenntnisse praktisch umgesetzt und vertieft werden
Perspektiven nach der Qualifizierung

Durch die demografische Entwicklung steigt mit dem Anteil alter Menschen auch der Bedarf an Pflege- und Betreuungsdienstleistungen rapide an. Ihre Aussichten, mit einer Qualifizierung als Pflegehelfer/-in und als Zusätzliche Betreuungskraft einen zukunftsfähigen Arbeitsplatz zu finden, sind daher ausgesprochen gut (vgl.www.wbstraining.de/jobreport-gesundheit). Beschäftigungsmöglichkeiten finden Sie als Pflegehelfer/-in und Zusätzliche Betreuungskraft in Rehabilitations- und geriatrischen Kliniken, in Altenpflegeheimen und allgemeinen Krankenhäusern, Altentagesstätten oder in Einrichtungen der Kurzzeitpflege. Außerdem können Sie bei ambulanten Altenpflege- und Altenbetreuungsdiensten tätig werden.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Lernen Sie uns kennen! Ihre kostenlose Schnuppertour

Sie möchten gern mehr über uns und unsere Weiterbildungen und Umschulungen erfahren? Melden Sie sich jetzt zu einer kostenlosen Schnuppertour an. Zur Anmeldung

WBS LearnSpace 3D®: So erleben unsere Teilnehmer die vollkommen neue Bildungserfahrung.

Erste Hilfe bei Arbeitslosigkeit

Gekündigt, was nun? Erste Hilfe bei Arbeitslosigkeit: Was Sie bei einer Kündigung unbedingt beachten müssen, ab wann Ihnen der Anspruch auf Arbeitslosengeld und beruflichen Fördermöglichkeiten zustehen und wie Sie diese beantragen, erfahren Sie hier!
Zu den Tipps

Digital in die Zukunft? Unsere Kurse machen Sie fit.

Die Digitalisierung der Arbeitswelt setzt bei vielen Jobs digitales Know-how voraus. Durch unsere Online-Lernmethoden erwerben Sie in jedem unserer Kurse nicht nur wertvolles Fachwissen, sondern auch fundierte digitale Kompetenzen. Damit erhöhen Sie nachhaltig Ihre Jobchancen.
Mehr erfahren