SPS-Programmierer/-in SIMATIC TIA-Portal

Dauer
81 Tage
Max. Teilnehmerzahl 
Die Teilnehmerzahl beträgt in der Regel 10 - 16, max. 25.
Unterrichtszeiten
Diese Qualifizierung läuft in Vollzeit, Mo-Fr 8:00 - 16:00 Uhr.
Zertifikat
WBS-Zertifikat
Fördermöglichkeit
Bildungsgutschein, WeGebAU, Berufsförderungsdienst (BFD) der Bundeswehr, Deutsche Rentenversicherung Bund

Fit für Industrie 4.0-Anwendungen in der Automatisierungstechnik? Das Megathema Industrie 4.0/Arbeitswelt 4.0 stellt hohe Anforderungen an die Automatisierungstechnik und ihre Beschäftigten. Zunehmende Digitalisierung und Vernetzung halten Einzug. Nichts läuft ohne qualifiziertes Personal, das SPS-Programme und Bedienoberflächen zur Steuerung von Automatisierungsanlgen entwickelt, optimiert und in Betrieb nimmt und über Industrie 4.0-Kompetenzen verfügt. Die dafür notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten erlangen Sie in unserer Weiterbildung. Neben dem Umgang mit der Softwareanwendung SIMATIC TIA-Portal lernen Sie verschiedene Industrie 4.0-Anwendungen und deren Realisierung kennen. Sie legen damit ein solides Fundament für Ihre berufliche Zukunft, denn SPS-Programmierer mit Industrie 4.0-Kompetenzen sind begehrte Spezialisten auf dem Arbeitsmarkt (vgl. www.wbstraining.de/jobreport-technik).

Aktuelle Kursinformationen

Erleben Sie Weiterbildung neu.

Diese Weiterbildung findet als Live-Online-Kurs in unserem Lernportal WBS LearnSpace 3D statt. In der 3D-Simulation treffen Sie auf Ihren Trainer und andere Kursteilnehmer – mit diesen können Sie sich jederzeit live austauschen.

Während der Weiterbildung stehen jedem Teilnehmer Original-Siemens-Lizenzen und Original-Siemenstechnik (S7-300, S7-1500, TP700) zur Verfügung - das bekommen Sie nur bei uns

NEU: Bei diesem Kurs können Sie jetzt auch bequem von Zuhause aus teilnehmen. Gern beraten wir Sie dazu.

Lernziele

In dieser Weiterbildung liegen die Schwerpunkte auf der Programmierung und Projektierung speicherprogrammierbarer Steuerungen (SPS) mit der neuen Siemenssoftware SIMATIC TIA-Portal. Sie lernen, wie Sie Automatisierungsaufgaben realisieren, Bus-Systeme zur industriellen Vernetzung projektieren, Hard- und Softwareprojektierungen durchführen und Visualisierungsaufgaben, mit der im TIA-Portal integrierten WinCC-Version, lösen. In den Themen industrielle Vernetzung und Prozessvisualisierung vermitteln wir Ihnen Grundkenntnisse zur Realisierung von Industrie 4.0-Anwendungen. Im Modul Projektarbeit schulen wir Sie neben der Erarbeitung von hard- und softwaretechnischen Lösungen auch in Projektmanagement und Teamwork.

Zielgruppe

Ingenieure, Techniker, Meister oder Facharbeiter aus den Bereichen Elektronik, Maschinen- und Anlagenbau oder Automatisierungstechnik die ihr Wissen im Bereich Steuerungstechnik und Automatisierung erweitern wollen, sind in dieser Weiterbildung bestens aufgehoben.

Teilnahmevoraussetzung

Ein technischer oder elektrotechnischer Studienabschluss oder eine abgeschlossene technische Ausbildung bzw. steuerungstechnische Berufspraxis sind Voraussetzungen für diesen Kurs. Zudem sollten Sie über gute Kenntnisse im Umgang mit dem PC verfügen.

Dauer

Die Qualifizierung dauert insgesamt 81 Tage und findet in Vollzeitunterricht statt.

Unterrichtszeiten

Diese Qualifizierung läuft in Vollzeit, Mo-Fr 8:00 - 16:00 Uhr.

Inhalte

Adobe Connect, ILIAS, IT-Anwendungen im virtuellen Klassenzimmer (1 Tag)
Siemens TIA-Portal Grundkurs (20 Tage)

  • Hardwarekonfiguration
  • Programmiergrundlagen

Siemens TIA-Portal Aufbaukurs (20 Tage)

  • erweiterte Programmierung
  • Diagnose
  • Fehlersuche

Siemens TIA-Portal Industrielle Netzkommunikation (10 Tage)

  • Vernetzung von Industrieanlagen Profibus und PROFINET

Siemens TIA-Portal Programmierung von SIMATIC Panel (10 Tage)

  • Projektierung/Programmierung von Operatorpanels
  • Prozessvisualisierung
  • Bereitstellung von Prozessdaten

Siemens TIA-Portal Projektarbeit (10 Tage)

  • Training Projektbearbeitung/Projektmanagement
  • Bearbeitung komplexer Projekte in Teamwork

Siemens TIA-Portal Einführung S7-1500 und S7 Graph (10 Tage)

  • Leistungsmerkmale/Hardwarekonfiguration
  • Programmierfunktionen
  • Einführung S7 Graph im TIA-Portal
Trainingsmethode

Live-Online-Kurse. Lernen Sie digital und live mit den besten Trainern.

Einloggen und loslegen. Mit unseren Online-Lernformaten ermöglichen wir Weiterbildungen, die live und online stattfinden. Ihren Online-Kurs können Sie an einem unserer Standorte oder bequem von zu Hause aus absolvieren. Über zwei Bildschirme und Headset sind Sie mit Ihrem Trainer und den anderen Teilnehmern verbunden. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich jederzeit per Mikro oder Chat an Ihren Trainer wenden.

Profitieren Sie von einem spannenden Methodenmix: Während des Live-Online-Kurses erhalten Sie professionellen Input von Ihrem Trainer in Form von Fachvorträgen, Präsentationen oder Coachings. Sie festigen Ihr Wissen mit praktischen Übungen und tauschen sich darüber mit dem Dozenten und in kleineren Gruppen aus. Wir sind dabei stets für Sie da und beraten Sie gerne – vor, während und nach Ihrer Weiterbildung.

Perspektiven nach der Qualifizierung

Die Automatisierungstechnik ist eine der Zukunftsbranchen in Deutschland. Unsere Stellenmarktauswertung für technische Berufe zeigt, dass Kenntnisse im Bereich SIMATIC TIA-Portal in den Stellenausschreibungen für SPS-Programmierer und Inbetriebnehmer mit am häufigsten genannt werden (vgl. www.wbstraining.de/jobreport-technik). Zunehmend werden Industrie 4.0-Kompetenzen nachgefragt. Als SPS-Programmierer können Sie in Unternehmen vieler technischer Branchen arbeiten, z.B. in Planungsbüros oder in Fachunternehmen für Anlagenentwicklung Bau oder Montage. Auch in Technikabteilungen von Unternehmen können Sie arbeiten, beispielsweise in Produktionsbetrieben, in der Verpackungs- und Automobilindustrie, im Bereich Chemie- und Verfahrenstechnik oder Nahrungs- und Genussmittel, in der Textilindustrie oder im technischen Vertrieb. Als SPS-Programmierer warten vielfältige Aufgaben auf Sie!

Software-Anwendungen und Ausbildungstechnik
Hinweis für unsere Kursteilnehmer SPS-Programmierer/-in

Jedem Teilnehmer stehen in Abhängigkeit vom gewählten Kursmodell und den festgelegten Inhalten die jeweils dafür vorgesehenen Arbeitsmittel zur Verfügung. Sie arbeiten u.a. mit originaler Software bzw. Hardware von Siemens.

Software-Anwendungen:

  • SIMATIC STEP7 Professional 2010 und TIA-Portal
  • SIMATIC WinCC flexible / SCADA
  • EPlan P8

Hardware/Ausbildungstechnik:

  • SPS SIMATIC S7-300 mit Kommunikationsprozessoren Profibus/Profinet/Industrial Ethernet
  • SPS SIMATIC S7-1200
  • SIMATIC HMI Operator Panel mit Touch- und Tastenbedienung
  • Modelltechnik

Diese Themen könnten Sie auch interessieren