Geprüfte/-r Industriefachwirt/-in (IHK) mit Vorbereitung auf Ausbildereignungsprüfung

Wir sind an vielen Standorten wieder persönlich für Sie da: Unsere mehr als 200 Standorte dürfen nach und nach wieder eröffnen. Zur Standortübersicht.

Dauer
121 Tage
Max. Teilnehmerzahl 
Die Teilnehmerzahl beträgt in der Regel 10 - 16, max. 25.
Unterrichtszeiten
Die Qualifizierung läuft in Vollzeit, Mo-Fr. 08.00 – 16.00 Uhr, ab 01.12.20 bis 16.15 Uhr
Zertifikat
Ausbildereignungsprüfung, IHK-Prüfungszeugnis nach erfolgreich abgeschlossener IHK-Prüfung (durch die IHK), WBS-Zertifikat
Fördermöglichkeit
Aufstiegs-BAföG, Aufstiegsstipendium, Berufsförderungsdienst (BFD) der Bundeswehr, Bildungsgutschein, Bildungskredit, Bildungsprämie, Deutsche Rentenversicherung Bund, Europäischer Sozialfonds (ESF), Förderungen der Bundesländer, Rehabilitationsförderung, Weiterbildungsstipendium

Die fortschreitende Globalisierung, größere Märkte und immer komplexer werdende Tätigkeitsfelder in der Industrie steigern den Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften. Unsere praxisnahe IHK-Aufstiegsfortbildung zum/zur geprüften Industriefachwirt/-in trägt dieser Entwicklung Rechnung und eröffnet Ihnen somit neue Karrierechancen und vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Geprüfte Industriefachwirte sind qualifiziert, in Industrieunternehmen Fach- und Führungsaufgaben in den Bereichen Einkauf, Produktion, Marketing und Vertrieb oder auch im Finanz- und Rechnungswesen und der Personalentwicklung wahrzunehmen. Industriefachwirte arbeiten in industriellen Betrieben unterschiedlichster Branchen – vom Fahrzeugbau über die Nahrungsmittelherstellung bis zur Rohstoffverarbeitung. Dieses Seminar bereitet Sie auf die Abschlussprüfung zum/zur Geprüften Industriefachwirt/-in (IHK) vor. Mit bestandener Prüfung sind Sie zudem vom schriftlichen Teil der Prüfung nach der Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) befreit.

Aktuelle Kursinformationen

Erleben Sie Weiterbildung neu.

Diese Weiterbildung findet als Live-Online-Kurs in unserem Lernportal WBS LearnSpace 3D® statt. In der 3D-Simulation treffen Sie auf Ihren Trainer und andere Kursteilnehmer – mit diesen können Sie sich jederzeit live austauschen.

Lernziele

Die Aufstiegsfortbildung bereitet Sie gezielt auf die schriftlichen und mündlichen IHK-Prüfungen in den wirtschafts- und handlungsbezogenen Qualifikationen vor. Sie erhalten fundierte Kenntnisse in allen betrieblichen Funktionsbereichen und die wichtigsten Grundlagen der Volks- und Betriebswirtschaft und der betrieblichen Organisation. Mit dem Nachweis "Geprüfter Industriefachwirt/Geprüfte Industriefachwirtin" können Sie spannende Aufgaben in verschiedenen Bereichen eines Industrieunternehmens wahrnehmen:

  • Erkennen, Analysieren und Lösen betriebswirtschaftlicher Sachverhalte
  • Eigenständiges Bewerten, Planen und Durchführen von Geschäftsprozessen - anhand bestimmter Methoden und rechtlicher Aspekte
  • Gestalten, Moderieren und Kontrollieren von internen und externen Projekten - anhand einer zielorientierten Führung, Kooperation und Kommunikation
Zielgruppe

Die Fortbildung zum/zur Indutriefachwirt/-in richtet sich insbesondere an Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung in der Industrie oder in einem anerkannten kaufmännischen, verwaltenden oder sonstigen Ausbildungsberuf. Wenn Sie in Industrieunternehmen Verantwortung übernehmen möchten, dann ist diese zukunftsorientierte Aufstiegsfortbildung genau das Richtige für Sie.

Teilnahmevoraussetzung

Für die Teilnahme an diesem Kurs sollten Sie einen mindestens dreijährigen kaufmännischen, verwaltenden oder einen anderen anerkannten Ausbildungsberuf erfolgreich abgeschlossen haben. Damit der zweite Prüfungsteil abgelegt werden kann, ist zudem Berufspraxis erforderlich. Es gelten die Prüfungsvoraussetzungen der IHK.

Dauer

Die Qualifizierung dauert insgesamt 121 Tage.

Unterrichtszeiten

Die Qualifizierung läuft in Vollzeit, Mo-Fr. 08.00 – 16.00 Uhr, ab 01.12.20 bis 16.15 Uhr

Inhalte

Einführung in unser Online-Lernformat (1 Tag)
Lern- und Arbeitsmethodik (2 Tage)
Wirtschaftsbezogene Qualifikationen (40 Tage)

  • Volks- und Betriebswirtschaft
  • Rechnungswesen
  • Recht und Steuern
  • Unternehmensführung

Handlungsspezifische Qualifikationen (50 Tge)

  • Finanzwirtschaft im Industrieunternehmen
  • Produktionsprozesse
  • Marketing und Vertrieb
  • Wissens- und Transfermanagement im Industrieunternehmen
  • Führung und Zusammenarbeit

Vorbereitung und Absolvierung der IHK-Prüfungen (18 Tage)

  • Prüfungsvorbereitung wirtschaftsbezogene Qualifikationen
  • Prüfungsvorbereitung handlungsspezifische Qualifikationen
  • Absolvierung der IHK-Prüfungen

Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung nach AEVO (10 Tage)

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen, Ausbildung abschließen
Perspektiven nach der Qualifizierung

In der Industrie herrscht ein kontinuierlicher Bedarf an Führungskräften. Als Geprüfter Industriefachwirt/geprüfte Industriefachwirtin öffnen sich Ihnen neue Chancen in allen industriellen Unternehmen. Sie übernehmen Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben, Sie führen Verhandlungen im Einkauf, Sie steuern Produktionsprozesse oder planen die Personalentwicklung.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Lernen Sie uns kennen! Ihre kostenlose Schnuppertour.
Sie möchten gern mehr über uns und unsere Weiterbildungen und Umschulungen erfahren? Melden Sie sich jetzt zu einer kostenlosen Schnuppertour an.
Zur Anmeldung.