Hochschul-Zertifikatsabschlüsse

Mit Hochschul-Zertifikat in den Job

Sie wollen schnell wieder in den Arbeitsmarkt zurückfinden? Mit den folgenden Weiterbildungen erlangen Sie fundierte Fachkenntnisse auf Hochschulniveau. So heben Sie sich von Ihren Mitbewerbern ab und punkten beim neuen Arbeitgeber.

Ihre Vorteile

Geförderte Weiterbildung auf Hochschulniveau

Bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Mit Expertenwissen beim Arbeitgeber punkten


Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich



Kursliste

In fünf Schritten zum Hochschulzertifikat


1.
Sie lösen Ihren Bildungsgutschein bei WBS TRAINING ein.

2.
Sie profitieren von einer individuellen WBS Bildungsberatung.

3.
Sie profitieren von allen Vorteilen einer geförderten Weiterbildung.

4.
Sie legen die Prüfung ab und erwerben ihr international anerkanntes Hochschul-Zertifikat oder Programmabschluss.

5.
Sie wollen studieren? Lassen Sie sich Ihr Zertifikat und die erworbenen Credit Points bei der IBH anrechnen.

Weiterbildung mit Programmabschluss

Weiterführende Infos

Sie wollen studieren? Mit den geförderten Hochschul-Zertifikatskursen der WBS können Sie bereits in der Vorbereitungsphase Ihres Studiums wertvolles Fachwissen auf akademischen Niveau aufbauen. In Kooperation mit dem Institut für berufliche Hochschulbildung (IBH) bietet die WBS Ihnen die Möglichkeit, sich Ihre erworbenen Kenntnisse als Credit Points anrechnen zu lassen. Nach bestandener Prüfung des Hochschul-Zertifikatskurses können Sie aus dem Pool an Partnerinstituten der IBH Ihre gewünschte Hochschule auswählen. Für jeden abgeschlossenen Hochschul-Zertifikatskurs erhalten Sie 6 Credits (ECTS; European Credit Transfer and Accumulation System), die Ihnen bei Vorlage entsprechender Studiennachweise angerechnet werden können.

Ablauf - Weg zum Zertifikat

Wählen Sie einen Kurs der zu Ihnen passt. Absolvieren Sie die 180h Arbeitsstunden (160h Selbststudium, 20h fester Workload). Die Dauer des Selbststudium dient nur zur Orientierung.

Sie geben das Tempo selbst vor. Sie wollen weiter studieren? Mit bestandener Zertifikatsprüfung erhalten Sie Hochschul-Credits (ECTS).

Zulassungsvoraussetzungen

  • Personen, die über die (Fach-) Hochschulreife verfügen
  • Personen, die über eine Zugangsberechtigung gemäß §2 und/oder §3 und/oder §4 der Verordnung über den Hochschulzugang für in der beruflichen Bildung Qualifizierte (Berufsbildungshochschulzugangsverordnung NRW) verfügen
  • Personen, die über vergleichbare im Ausland erworbene Abschlüsse verfügen

Zertifikatsprüfung

Jede Zertifikatsprüfung dauert 90 Minuten und erfolgt in zugelassenen Testing Centern. Die Prüfungen werden in der Regel als Online-Prüfungen angeboten und können beliebig oft wiederholt werden. Zum Bestehen müssen mindestens  51% von 100 möglichen Punkten erreicht werden.

Zertifikate

Bei Bestehen der einzelnen Zertifikatsprüfung wird ein Zertifikat mit ausgewiesenen Hochschul-Credits (ECTS) vergeben, auf dem die modulverantwortlichen Professoren/Hochschuldozenten mit Hochschullogo und Unterschrift abgebildet sind. Außerdem gibt es zu jedem Zertifikat ein Certificate Supplement in deutscher und englischer Sprache, das genauere Angaben zum Kurs und zur Zertifikatsprüfung enthält. Dadurch können die Leistungen besonders leicht auf Studiengänge international angerechnet werden.

Programmabschlüsse

Die Kombination aus verschiedenen Hochschul-Zertifikaten führt zum Programmabschluss.

Diese werden durch ein Hochschul-Zertifikat bzw. Programmabschluss (Kombination aus zwei Kursen)  nachgewiesen. Beide Abschlüsse sind international anerkannt.

ECTS-System

Das Europäische System zur Übertragung und Akkumulierung von Credits (ECTS) ist ein Instrument des Europäischen Hochschulraums (EHR), das die Transparenz von Studium und Kursen erhöht und damit hilft, die Qualität der Hochschulbildung zu verbessern.

Interview Miedlich

Experten-Interview Miedlich