Fachhelfer/-in Mechatronik

Dauer
10 Monate
Max. Teilnehmerzahl 
20
Unterrichtszeiten
Mo-Do 8:00 bis 15:30, Fr bis 12:30
Zertifikat
Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten
Fördermöglichkeit
Bildungsgutschein, Berufsförderungsdienst (BFD) der Bundeswehr, Deutsche Rentenversicherung Bund

Mechatronikfachkräfte werden in vielen Bereichen von Industrie und Handwerk gesucht. Mechatroniker bauen aus mechanischen, elektrischen und elektronischen Bestandteilen komplexe mechatronische Systeme. Sie stellen die einzelnen Komponenten her und montieren sie zu Systemen und Anlagen. Sie nehmen die Anlagen in Betrieb und halten sie instand. Fachhelfer Mechatronik unterstützen den Mechatroniker bei ihrer Tätigkeit. In diesem Lehrgang im date up Technical Training Center Hamburg, erwerben Sie umfangreiches theoretisches und praktisches elektrotechnisches und mechatronisches Wissen, um als Fachhelfer Mechatronik in Industrie oder Handwerk tätig zu werden.
Im Rahmen der Weiterbildung können Sie die Prüfung zur "Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten " ablegen und somit Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erheblich steigern. Die erfolgreich abgelegte Prüfung befähigt Sie zur eigenverantwortlichen Prüfung ortsveränderlicher Geräte.

Lernziele

In dieser Weiterbildung erwerben Sie die notwendigen Kompetenzen für eine Tätigkeit als Fachhelfer Mechatronik. Wir vermitteln Ihnen umfangreiches theoretisches und praktisches Wissen zu den Themen Elektrotechnik, Elektronik, Digitaltechnik, Löttechnik, Messtechnik sowie Steuerungstechnik inkl. SPS-Programmiergrundlagen. Ein umfangreicher Teil der Weiterbildung beschäftigt sich mit Theorie und Praxis der Zerspanungstechnik, Maschinenelementen und der Instandhaltung. Sie werden intensiv auf die Prüfung zur "Elektrofachkaft für festgelegte Tätigkeiten" vorbereitet. Die Wissensvermittlung erfolgt praxisbezogen im date up Technical Training Center Hamburg.

Zielgruppe

Sie sind arbeitssuchernd und möchten ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt durch Kenntnisse im Bereich Elektrotechnik und Mechatronik sowie mit einem Abschluss als "Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten " verbessern? Dann ist dieser Kurs genau das Richtige für Sie.
Fehlt Ihnen noch ein Berufsabschluss, dann können Sie mit dem Besuch dieses Kurses die Grundlage für eine anschließende Umschulung zum Mechatroniker legen.

Teilnahmevoraussetzung

Die besten Voraussetzungen für disen Kurs besitzen Sie, wenn Sie einen Hauptschulabschluss oder Erfahrungen im technischen Bereich in Handwerk oder Industrie bzw. handwerkliche und technische Fähigkeiten mitbringen. Außerdem sollten Sie über Grundkenntnisse der Elektrotechnik und Mechanik sowie gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift verfügen.

Unterrichtszeiten

Mo-Do 8:00 bis 15:30, Fr bis 12:30

Inhalte

Basiswissen Mathematik und Physik
Elektrotechnik und Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten

  • Einführung in die Elektrotechnik
  • Gefahren des elektrischen Stromes, Sicherheitsregeln
  • Schaltungsgrundlagen
  • Betriebsmittel
  • EFT - Zertifizierung nach DGUV Vorschrift 3

Elektronik Teil 1

  • Elektrotechnik Grundlagen
  • Elektronikbauelemente
  • Grundschaltungen
  • Messtechnik
  • Löttechnik
  • elektronische Schaltungen aufbauen

Elektronik Teil 2

  • Digitaltechnik
  • Operationsverstätker
  • lineare integrierte Bausteine
  • Schaltungen für digitale Anwendungen, OPV und lineare integrierte Bausteine aufbauen
  • Mess- und Labortechnik

Grundlagen Steuerungstechnik

  • Einführung
  • Vergleich Verbindungsprogrammierte Steuerungen (VPS) - Speicherprogrammierte Steuerungen (SPS)
  • Digitaltechnik
  • Automatisierungssysteme
  • Praktische Übungen

Steuerungstechnik mit SPS

  • Programmiergrundlagen
  • Norm GRAFCET
  • Hardware + Hardwarekofuguration
  • Programmentwicklung, Programmierung

Zerspanungstechnik

  • Zerspanen an konventionellen Dreh-, Bohr- und Fräsmaschinen
  • Mess- und Lehrtechnik
  • Drehen von Passungen, Konus
  • Gewindenherstellung
  • Einführung Fräsen
  • Fräsen von Passungen

Maschinenelemente

  • Gewindearten
  • Schrauben, Muttern, Scheiben
  • Welle-Nabe-Verbindung
  • weitere Maschinenelemente
  • Antriebselemente
  • Wälzlager, Gleitlager

Instandhaltung

  • Übersicht Instandhaltungsarten
  • Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit
  • Qualitätsmanagement
  • Technische Dokumentation
  • Werkstoffkunde






Trainingsmethode

Fachvorträge, praktische Übungen

Perspektiven nach der Qualifizierung

Mechatroniker und Mechatronik-Fachhelfer sind in fast allen Industriezweigen besonders gefragt, weil sie zum einen Elektrotechnikkenntnisse haben, insbesondere können Sie hier mit Ihren Abschluss " Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten" punkten, und über Kenntnisse und Fähigkeiten in Metallbearbeitung, Montage von mechatronischen Systemen und Instandhaltung verfügen.
Als Absolvent dieses Kurses können Sie in verschiedenen technischen Branchen in Industrie und Handwerk tätig werden wie z.B. im Maschinen- und Anlagenbau, in der Automatisierungstechnik, in Betrieben des Fahrzeug-, Luft- und Raumfahrzeugbau, Informations- und Kommunikationstechnik oder in der Instandhaltung vieler Industrieunternehmen.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren