Kurzarbeit für Qualifizierungschancen nutzen.

In der Kurzarbeit fit für Arbeiten 4.0 werden - Ihre Möglichkeiten.

In wirtschaftlich angespannten Zeiten haben viele Unternehmen die Herausforderung, ihre Beschäftigten zu halten. Mit Kurzarbeit können Sie Massenentlassungen entgegenwirken und müssen nicht auf gut eingearbeitete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verzichten.

Unter bestimmten Bedingungen erhalten Sie Kurzarbeitergeld und können Ihre Beschäftigten während der Kurzarbeit weiterbilden. So werden diese fit für die Arbeitswelt 4.0. Dafür wurden mit dem Qualifizierungschancengesetz neue Möglichkeiten der Weiterbildungsförderung von Beschäftigten geschaffen.

Welche Möglichkeiten Sie haben und was sie beachten müssen erfahren Sie von uns auf dieser Seite und in der Beratung. Buchen Sie jetzt Ihren Beratungstermin.

 Start. | Kurzinfo. | Bedingungen.Voraussetzungen. Beantragung Kurzarbeitergeld. | ► Arbeit-von-morgen-Gesetz.

Kurzarbeitergeld.

Die Bundesagentur für Arbeit untersützt unter bestimmten Bedingungen Unternehmen, die konjunkturell bedingt auf Kurzarbeit umstellen.

100 % Förderung möglich.

Arbeitsagentur und Jobcenter fördern Weiterbildung auch während der Kurzarbeit bis zu 100 %. Nutzen Sie die Möglichkeiten des Qualifizierungschancengetzes.

Mehrwert durch Weiterbildung.

Profitieren Sie von Weiterbildungen für Arbeit 4.0. Ihre Mitarbeiter/innen bereichern nach der Weiterbildung Ihr Unternhemen mit digitalen Kompetenzen.

Kurzarbeit: Lassen Sie sich kostenlos zu Ihren Optionen beraten.

Wählen Sie Ihren Wunschtermin – wir beraten Sie telefonisch oder vor Ort an einem unserer über 200 Standorte.

Beratungstermin vereinbaren.

Qualifizierung während der Kurzarbeit – das müssen Sie jetzt wissen.

Kommt es in Ihrem Unternehmen zu Kurzarbeit, ist dies ein großer Einschnitt für alle Betroffenen. Doch die verkürzten Arbeitszeiten können optimal genutzt werden, um während der Kurzarbeit eine Weiterbildung zu absolvieren.
Auf diese Weise erhalten Ihre Angestellten während Krisenzeiten zusätzliche Qualifikationen, die über die betriebsüblichen Aufgabengebiete hinausgehen. Wenn Sie die Zeiten der Kurzarbeit geschickt für eine Qualifizierung einsetzen, kann Ihr Unternehmen gestärkt aus einer vorübergehenden Krise hinausgehen.
Die Qualifizierungsoffensive macht Ihre Angestellten fit für den digitalen Wandel und trägt dazu bei, künftige Krisen frühzeitig abzuwenden. Eine Weiterbildung während der Kurzarbeit kann mit dem Qualifizierungschancengesetz gefördert werden.

Definition: Kurzarbeit bedeutet, dass Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in reduziertem Umfang ihrer Tätigkeit nachgehen. Die Regelarbeitszeit wird verkürzt, die Zahl der Angestellten jedoch weitgehend beibehalten. Die Höchstdauer der Kurzarbeit ist gesetzlich geregelt, grundsätzlich beträgt sie 12 Monate. Sie kann auf Antrag auf bis zu 24 Monate ausgedehnt werden. Durch die Reduzierung der Arbeitsstunden kommt es zu einem Entgeltausfall, den die Agentur für Arbeit teilweise durch Kurzarbeitergeld ausgleicht.

Kurzarbeit Bedingungen für Unternhemen

 Start. | Kurzinfo. | Bedingungen.Voraussetzungen. Beantragung Kurzarbeitergeld. | ► Arbeit-von-morgen-Gesetz.

Bedingungen für die Kurzarbeit.

Bedingungen für Kurzarbeit

Die Einführung der Kurzarbeit ist an bestimmte Bedingungen geknüpft. Zunächst einmal müssen wichtige Gründe vorliegen:

  • Nur wenn wirtschaftliche Ursachen oder unabwendbare Ereignisse dazu führen, dass mindestens ein Drittel aller Angestellten mindestens 10 Prozent weniger arbeiten können als bisher, kann Kurzarbeit beantragt werden.
  • Die Kurzarbeit muss unvermeidbar sein – wenn also beispielsweise ein saisonbedingter und branchenüblicher Engpass vorliegt, stellt dies keinen hinreichenden Grund dar. Es muss mindestens einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer im Unternehmen geben, damit Kurzarbeit in Betracht gezogen werden kann.
  • Kurzarbeit darf nur für Mitarbeiter angeordnet werden, die unbedingt weiterbeschäftigt werden sollen und nicht gekündigt sind.
  • Des Weiteren muss die Kurzarbeit bei der Arbeitsagentur angezeigt werden.

 Start. | Kurzinfo. | Bedingungen.Voraussetzungen. Beantragung Kurzarbeitergeld. | ► Arbeit-von-morgen-Gesetz.

Voraussetzungen schaffen für das Kurzarbeitergeld.

Kurzarbeitergeld ist eine von der Bundesagentur für Arbeit bereitgestellte Ausgleichszahlung, die bei Kurzarbeit das reduzierte Arbeitsentgelt aufstockt. Die wichtigsten Voraussetzungen für Kurzarbeitergeld sind:

  • Es liegt ein Arbeitsausfall vor, der mit einem Verdienstausfall einhergeht.
  • Es sind die betriebliche & persönliche  Voraussetzungen erfüllt.
  • Die Anzeige erfolgte form- und fristgerecht.

Kurzarbeit kann nicht einfach angeordnet werden. Die Voraussetzungen dafür müssen sich aus einer Betriebsvereinbarung, der Betriebsverfassung (BetrVG) oder einem Tarifvertrag ergeben. Die arbeitsrechtlichen Voraussetzungen für den Bezug von Kurzarbeitergeld haben Personen, die in einem ungekündigten, versicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis stehen. Der Anspruch entfällt für Beschäftigte Rentner/innen, Minijobber/innen, Personen, die Krankengeld beziehen, Auszubildende und Leiharbeiter/innen. Als persönliche Voraussetzungen gelten unter anderem folgende Bestimmungen:

  • Die vorher bestehende versicherungspflichtige Tätigkeit wird über die Kurzarbeit hinaus fortgeführt oder danach wieder aufgenommen.
  • Das Arbeitsverhältnis ist nicht gekündigt und es liegt kein Aufhebungsvertrag vor.
  • Der Arbeitnehmer ist nicht von Gesetz wegen vom Kurzarbeiterbezug ausgeschlossen (wie z.B.  Mitarbeiter/innen in Theater- oder Konzertunternehmen, Schausteller/innen).
Voraussetungen für Kurzarbeitergeld

 Start. | Kurzinfo. | Bedingungen.Voraussetzungen. Beantragung Kurzarbeitergeld. | ► Arbeit-von-morgen-Gesetz.

Kurzarbeit: Lassen Sie sich kostenlos zu Ihren Optionen beraten.

Wählen Sie Ihren Wunschtermin – wir beraten Sie telefonisch oder vor Ort an einem unserer über 200 Standorte.

Beratungstermin vereinbaren.

So beantragen Sie das Kurzarbeitergeld.

Beantragung von Kurzarbeitergeld

Unterschieden werden drei Arten des Kurzarbeitergeldes:

  1. Transferkurzarbeitergeld wird bezahlt, um Entlassungen bei betrieblichen Umstrukturierungen zu vermeiden.
  2. Saison-Kurzarbeitergeld ist vor allem für die Bau- und Baunebengewerbe relevant, wenn die Witterungsbedingungen das Arbeiten unmöglich machen.
  3. Konjunkturelles Kurzarbeitergeld kann für maximal 12 Monate bei unvorhersehbaren Ereignissen oder problematischen Wirtschaftslagen gezahlt werden.

Liegt ein Tarifvertrag vor, regelt dieser sowohl die Voraussetzungen als auch die notwendigen Fristen, um die Kurzarbeit anzukündigen. Gesetzlich gibt es keine genauen Vorgaben, wie lang die Ankündigungsfrist sein muss – sie soll jedoch ausreichend Zeit bieten, dass der Arbeitnehmer bzw. die Arbeitnehmerin sich auf den reduzierten Lohn einstellen kann. Eine gängige Frist sind 15 Tage. Bei einer zu späten Ankündigung kann die Kurzarbeit rechtswidrig sein. Klagen Ihre Angestellten, müssen Sie die volle Vergütung bezahlen. Haben Sie die Kurzarbeit fristgerecht angekündigt, muss die Bundesagentur für Arbeit informiert werden. Dafür gibt es verschiedene Formulare, die grundlegende Daten zu Ihrem Unternehmen abfragen.
Die Agentur für Arbeit zahlt die Leistung ab Beginn des Kalendermonats, in dem die Kurzarbeit angezeigt wird. Den Antrag auf Leistung müssen Sie innerhalb von drei Monaten ab dem Monat einbringen, für den gezahlt werden soll. Am Ende der Bezugsdauer wird eine Abschlussprüfung durchgeführt, die nachträglich zu einer Korrektur des Kurzarbeitergeldes führen kann.
Die Höhe des Kurzarbeitergeldes ist genau festgelegt: Arbeitnehmer/innen erhalten entweder 60 Prozent (Angestellte ohne Kind) oder 67 Prozent (Arbeitnehmer/innen, die Kinder auf der Lohnsteuerkarte eingetragen haben) des pauschalierten Nettoentgelts.

 Start. | Kurzinfo. | Bedingungen.Voraussetzungen. Beantragung Kurzarbeitergeld. | ► Arbeit-von-morgen-Gesetz.

Kurzarbeit: Lassen Sie sich kostenlos zu Ihren Optionen beraten.

Wählen Sie Ihren Wunschtermin – wir beraten Sie telefonisch oder vor Ort an einem unserer über 200 Standorte.

Beratungstermin vereinbaren.

Das „Arbeit-von-morgen-Gesetz“: die geplante Ergänzung zur Qualifizierungsoffensive.

Weiterbildung fördern, den Erhalt von Kurzarbeitergeld erleichtern, konjunkturbedingte Kündigungen vermeiden: Das sieht ein geplantes Gesetz vor, das Bundesarbeitsminister Hubertus Heil im Herbst vorlegen will. Das sogenannte „Arbeit-von-morgen-Gesetz“ soll an das Qualifizierungschancengesetz anknüpfen und Angestellte in wirtschaftlichen Krisenzeiten auffangen.

Die Idee des von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil geplanten Gesetzes: Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sollen in Zeiten schwacher Wirtschaftslage besser vor einem Jobverlust geschützt werden – und gleichzeitig fit für den digitalen Wandel werden. Damit knüpft das „Arbeit-von-morgen-Gesetz“ an das Qualifizierungschancengesetz an und stellt eine weitere Fördermöglichkeit für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer dar, die vom digitalen und auch vom ökologischen Strukturwandel betroffen sind.

 

Wichtige Aspekte des „Arbeit-von-morgen-Gesetzes“ im Überblick:

  • Kurzarbeitergeld: Die Bezuschussung von konjunkturbedingter Kurzarbeit durch die Bundesagentur für Arbeit soll erleichtert werden, sodass es in Krisenzeiten nicht zu Stellenstreichungen und Kündigungen kommen muss.
  • Perspektivenqualifizierung: Eine Weiterbildung im Beruf soll auch dann noch gefördert werden können, wenn für die Angestellten in ihrem Betrieb keine Perspektive mehr besteht. Durch staatliche Förderung soll ermöglicht werden, dass Betroffene dennoch zunächst im Betrieb verbleiben können.

 

Unternehmen sollen das „Arbeit-von-morgen-Gesetz“ dabei unterstützen, Beschäftige in Krisenzeiten nicht nur zu halten, sondern dieser auch weiter zu qualifizieren. Nach der Devise: Arbeit statt Arbeitslosigkeit finanzieren, sollen von Kurzarbeit betroffenen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sich auch während der Kurzarbeitsphase weiterbilden können. Dabei sollen sowohl die Lohn- als auch die Weiterbildungskosten durch den Bund gefördert werden – ähnlich also wie auch bei der Qualifizierungsoffensive.

 Start. | Kurzinfo. | Bedingungen.Voraussetzungen. Beantragung Kurzarbeitergeld. | ► Arbeit-von-morgen-Gesetz.

Kurzarbeit: Lassen Sie sich kostenlos zu Ihren Optionen beraten.

Wählen Sie Ihren Wunschtermin – wir beraten Sie telefonisch oder vor Ort an einem unserer über 200 Standorte.

Beratungstermin vereinbaren.