Regionale Hilfe in Deutschland

Regionales Engagement: WBS TRAINING AG fördert im Rahmen der Spendenaktion 2015 den persönlichen Einsatz der Mitarbeiter für lokale Projekte

Die WBS TRAINING AG setzt sich tagtäglich für die berufliche Bildung zahlreicher Menschen ein. Das Engagement hört dabei nicht im eigenen Unternehmen auf. Auch viele Hilfsorganisationen, gemeinnützige Projekte und Vereine können jedes Jahr mit den Spenden der WBS viel Gutes tun. Die Spendenaktion ist mittlerweile fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie geworden.

Der Spendenbetrag der WBS TRAINING AG belief sich im Jahr 2015 auf insgesamt 400.000 Euro. Bedacht wurden über 130 soziale oder gemeinnützige Projekte. Wie auch im vergangenen Jahr wurde ein Großteil der Spendenempfänger von den WBS-Mitarbeitern ausgewählt. Voraussetzung war ein Mindestbetrag von 1.000 Euro je Spendenempfänger. Hierfür haben sich innerhalb der WBS zahlreiche Spendenteams zusammengefunden. Die diesjährige Spendenaktion honorierte darüber hinaus erstmalig auch das ehrenamtliche Engagement der Mitarbeiter. Durch den persönlichen Einsatz für ein Projekt konnten diese ihren Spendenbetrag, der vom Unternehmen zur Verfügung gestellt wurde, von 300 auf 500 Euro erhöhen. So wurde neben finanzieller auch konkrete Hilfe vor Ort geleistet. Alle Spendenempfänger finden Sie in der aktuellen Pressemeldung.

Die WBS TRAINING AG wünscht allen Projekten weiterhin viel Erfolg und dankt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren Einsatz!

Einen Auszug aller Projekte der WBS-Spendenteams finden Sie hier:

WBS-Marketingteam spendet 2.800 Euro an das Frauen-Café Gropiusstadt e.V.

Im Rahmen der WBS-Spendenaktion 2015 entschied sich das Spendenteam  aus der Marketingabteilung des Unternehmens gemeinsam 2.800 Euro an das Frauen-Café Gropiusstadt e.V. zu spenden. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kommunikation unter Gropiusstädter Frauen zu fördern. Seit mehr als 30 Jahren bietet das Frauen-Café Gropiusstadt e.V. ein vielfältiges Angebot für Frauen jeglichen Alters, Herkunft und Lebensform. Zum derzeitigen Programm gehören u. a. das Treffpunktcafé, psychosoziale und soziale Beratungsangebote, Bildungsangebote für Frauen und Familien, Eltern-Kind-Gruppen und Spieltreffs sowie Vorträge zu Gesundheits- und Erziehungsthemen.

Das Frauen-Café Gropiusstadt e.V. möchte (berufstätigen) Frauen und Müttern einen Ort bieten, der sie im Alltag entlastet und Isolation und deren Folgeerscheinungen vorbeugt. Es bringt Frauen und Familien aus der Nachbarschaft dazu, sich kennen zu lernen, Kontakte herzustellen, gemeinsame Unternehmungen zu planen, Probleme zu besprechen sowie Informationen einzuholen und sich auszutauschen.

Zusätzlich zur Spende werden zwei WBS-Mitarbeiter der Spendengruppe das Frauen-Café Gropiusstadt e.V. ehrenamtlich unterstützen. Der Spendenbeitrag konnte so nochmals erhöht werden.

Die Scheckübergabe fand am 18. Dezember 2015 statt, WBS-Mitarbeiter M. Schulze war zum traditionellen Weihnachts-Frühstück eingeladen. Die Damen vor Ort freuten sich neben der Spende auch über den männlichen Gesprächspartner in ihrer Runde.

Spendenübergabe im Frauen-Café Gropiusstadt e.V.

Berliner Zirkusprojekt für geflüchtete und nicht geflüchtete Kinder wird von WBS-Spendenteam mit 1.700 Euro unterstützt

Im Rahmen der diesjährigen WBS-Spendenaktion wurden 1.700 Euro an das Zirkusprojekt des Familienforums Havelhöhe überreicht. Die Kinder werden im Kinderzirkus Havellino selbst zu Akteuren: Clowns, Zauberer und Artisten lernen kleine Kunststücke und stellen eine eigene Vorstellung auf die Beine. Für alle Kinder, ob Flüchtling oder nicht, ist es eine besondere Erfahrung, die ihnen Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Zugehörigkeitsgefühl vermittelt. Außerdem lernen die Kinder, dass Ausdauer und Fleiß sich bezahlt machen: nach langem Üben gelingen selbst schwere Kunststücke und versetzen das Publikum in Staunen.

Das Zirkusprojekt ist für die Winterferien Anfang Februar 2016 geplant. Die Spende soll vor allem für Kostüme, Requisiten und Honorare eingesetzt werden. Aber auch kleinere alltägliche Sorgen, wie ein Fahrschein, Schuhe oder spezielle Babynahrung, können mit den Geldern finanziert werden.

WBS-Mitarbeiter aus Berlin spenden 3.900 Euro an MEHRWERTVOLL e.V.

Das Spendenteam der WBS in Berlin, das sich aus Mitarbeitern der Bereiche Business Training, Marketing, Personalabteilung, IT, Vorstandsassistenz, Vertrieb und dem Standort Friedrichstraße zusammensetzt, übergab seinen Spendenbeitrag von 3.900 Euro an den Verein MEHRWERTVOLL e.V.
Kunst und Kultur stehen hier ganz klar im Vordergrund. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Künstler und Kunstschaffende zu unterstützen. Die Künstler können mit unterschiedlichsten Belangen an MEHRWERTVOLL herantreten: Hilfe beim Aufbau einer Webpräsenz, Auftritte und Ausstellungen organisieren, Equipment bereitstellen, Projekte bekannt machen durch Öffentlichkeitsarbeit oder einfach unterschiedliche Akteure miteinander vernetzen.

2015 hat MEHRWERTVOLL e.V. beispielsweise dem jungen Filmemacher Omid Mirnour geholfen, seine Plattform „Streets of Berlin“ bekannter zu machen. Er gibt Menschen am Rand der Gesellschaft eine Stimme und legt damit soziale Tabus offen.  Auch das Kunstprojekt von Hasan Hüseyin Deveci wird unterstützt. Der Künstler und Kunsttherapeut arbeitet mit Flüchtlingskindern.

Zusätzlich zur finanziellen Unterstützung haben drei Mitarbeiter des Spendenteams sich bereit erklärt, dem Verein auch mit ihrem Know-how zur Verfügung zu stehen. Der Spendenanteil dieser WBS-Mitarbeiter konnte durch die ehrenamtliche Arbeit bei MEHRWERTVOLL jeweils auf 500 Euro erhöht werden. Das Team von MEHRWERTVOLL freut sich über die Spende und bedankte sich beim WBS-Spendenteam mit Lebkuchenherzen.

Übergabe der Spende am WBS-Standort Berlin-Friedrichstraße

 

Ein süßes Dankeschön: Lebkuchenherzen von MEHRWERTVOLL e.V.

WBS Osnabrück unterstützt Osnabrücker Kindertafel mit 2.100 Euro

Das Team der WBS Osnabrück spendet 2.100 Euro an die Osnabrücker Kindertafel. Seit 1996 verteilt die Osnabrücker Tafel Lebensmittel an bedürftige Menschen. Steigende Kinderarmut war der Anlass für die Mitarbeiter der Tafel, ein spezielles Angebot für Kinder bereitzustellen. Kinderarmut wird immer stärker auch in den Schulen spürbar, da viele Kinder ohne gefrühstückt zu haben und ohne Pausenbrote zum Unterricht kommen. Die Osnabrücker Kindertafel bezieht hier klar Stellung: „Hungrige Kinder können nicht lernen!“

Um diesem Problem entgegenzuwirken liefert die Kindertafel täglich Pausenbrote, Obst, Joghurt und Milch an insgesamt 13 Osnabrücker Schulen. Das Zubereiten und Ausfahren der Essenspakete übernehmen ehrenamtliche Helfer. Die Zusammenarbeit mit den Schulen hört aber nicht beim Verteilen von Pausenmahlzeiten auf. Die Kindertafel verteilt an den Schulen auch Kinderkochbücher, Musikkassetten, gefüllte Schultüten zum Schuljahresbeginn und Schulmaterialien. Neben der Zusammenarbeit mit den Schulen unterstützt die Kindertafel regelmäßig alleinerziehende Mütter mit Lebensmittelpaketen und versorgt Kinderhorte und Jugendzentren.
Zusätzlich setzt sich die Kindertafel für verschiedene Projekte ein, die zur Stärkung der persönlichen Entwicklung und zur Integration von Kindern und Jugendlichen beitragen.

WBS-Mitarbeiterinnen übergeben ihren Spendenscheck an die Osnabrücker Kindertafel

Integratives Kunstcafé erhält 1.000 Euro von der WBS Mönchengladbach

Das Arbeits- und Integrationsprojekt Kunstcafé EinBlick in Kaarst beschäftigt Menschen mit und ohne Behinderung. Das Team der WBS Mönchengladbach unterstützt das Projekt mit einer Spende von 1.000 Euro.

Das Café EinBlick ist ein Ort zum Wohlfühlen für Jedermann: der geräumige Gastraum bietet genügend Platz für Rollstühle und Kinderwagen, eine Spielecke sorgt bei den kleinen Besuchern für beste Unterhaltung und ein spezielle Farbleitsystem bietet auch sehbehinderten Gästen optimale Orientierungsmöglichkeiten. Die zehn Mitarbeiter kümmern sich herzlich und mit vollem Einsatz um das leibliche Wohl der Gäste. Die Speisekarte bietet Frühstück, herzhafte Kleinigkeiten sowie ein wechselndes Angebot an Kuchen. Auch hier werden besondere Bedürfnisse der Gäste berücksichtig: Wer sich vegan, laktose- oder glutenfrei ernährt, kommt ebenfalls auf seine Kosten!

Der Verein EinBlick Kaarst hat sich zum Ziel gesetzt Menschen mit Behinderung, insbesondere mit geistiger Beeinträchtigung, zu fördern und bei der Integration zu unterstützen. Im Mittelpunkt steht die Teilhabe an der Gesellschaft in den Bereichen Arbeit, Freizeit, Wohnen und Persönlichkeitsentwicklung. Das Kunstcafé EinBlick ist als Arbeitsprojekt Teil des Vereins.

WBS-Mitarbeiter Manfred Girmes übergibt den Spendenscheck an Mitarbeiter des Kunstcafés EinBlick

WBS Dortmund spendet 4.100 Euro für Sprachförderung des Vereins IN VIA

Der katholische Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit IN VIA Unna e.V. wird von der WBS Dortmund mit einer Spende von 4.100 Euro unterstützt. Der Verband hat es sich zur Aufgabe gemacht, Jugendliche und junge Erwachsene bei der Entwicklung von Berufs- und Lebensperspektiven zu unterstützen. Das Ziel lautet: Beratung, Begleitung und Bildung. Dabei gehen sie insbesondere auf die Belange von Mädchen und Frauen ein. Die Spende der WBS ermöglicht die Fortführung des Deutschunterrichts und der Hausaufgaben-Hilfe, außerdem konnten Arbeitsmittel angeschafft werden. Dieses Sprachförderungsangebot ist speziell auf Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund ausgerichtet. Zweimal wöchentlich kommen sie zu IN VIA, um am Sprachunterricht und der individuellen Hausaufgabenbetreuung teilzunehmen. Bereits zum zweiten Mal unterstützt die WBS Dortmund den Verband mit einer Spende.

WBS Kempten spendet 1.200 Euro an Allgäuer Hilfsfond e.V.

Die Mitarbeiter der WBS Kempten nutzen die WBS-Spendenaktion im Dezember 2015 für regionales Engagement: Das Team unterstützt mit 1.200 Euro den Allgäuer Hilfsfond e.V., eine der bekanntesten Hilfsorganisationen der Region. Seit 15 Jahren arbeitet der Verein nach dem Motto: „Hilfe von der Region für Menschen in der Region“. Ziel des Vereins ist es Menschen zu helfen, die unverschuldet in Not geraten sind und geht dabei ganz unbürokratisch vor. Der Allgäuer Hilfsfond wird tätig, wenn staatliche Institutionen wie Sozialämter oder Krankenkassen nicht mehr greifen. Manchmal reichen auch Gesetzeslücken um Menschen in eine Notlage zu versetzen.

Geschätzt wird die Arbeit des Vereins vor allem wegen seiner schnellen, stillen und effektiven Hilfe. Die enge Zusammenarbeit mit den Gemeinden, Städten und Sozialämtern der Landkreise macht dies möglich. Die Belange der Hilfesuchenden sind dabei ganz unterschiedlich: ein Auto muss behindertengerecht umgebaut werden oder aber die Finanzierung eines Schulausflugs ist für eine alleinerziehende Mutter zu viel.

Sina Kauffmann und Gerhard Eberl von der WBS überreichen Simon Gehring den Spendenscheck (v.r.n.l)

WBS Siegen spendet 1.800 Euro an Bürgerstiftung Siegen

Mit einer Spende von 1.800 Euro sichert das WBS-Team aus Siegen die Fortführung des Integrationsprojekts „Mama lernt Deutsch“ der Bürgerstiftung Siegen. Die zweistündigen Sprachkurse richten sich an Mütter, die schon länger in Deutschland leben, die deutsche Sprache bisher aber nicht gezielt erlernen konnten. Besonders Mütter mit schulpflichtigen Kindern sollen angesprochen werden, damit sie mehr in den Schulalltag einbezogen werden können – Themen rund um die Schule stehen daher im Fokus: das richtige Lesen eines Stundenplans, das Schreiben einer Entschuldigung,  Hausaufgaben, Zeugnisnoten, Eltern-Lehrer-Gespräche und Elternabende sind nur einige der wichtigsten Themen.

Der Kurs vermittelt den Frauen aber vor allem Selbstvertrauen für den Alltag: Einkäufe erledigen und Arztbesuche ohne Hilfe wahrzunehmen, sind ebenso wichtig wie die schulische Ausbildung ihrer Kinder zu begleiten. Neben der Sprachausbildung haben die Frauen auch die Möglichkeit wichtige Anlauf- und Beratungsstellen kennenzulernen und werden auf Freizeitangebote für ihre Kinder aufmerksam gemacht. Geleitet werden die Kurse überwiegend von Lehramtsstudentinnen, einige haben selbst einen Migrationshintergrund und können sich so bestens in die Situation der Teilnehmerinnen hineinversetzen.

„Mama lernt Deutsch“ ist ein bundesweites Projektmodell, das zunächst 1997 in Frankfurt am Main ins Leben gerufen wurde. Inzwischen bieten viele Gemeinden und Städte die speziell für Mütter (manchmal auch für Väter) entwickelten Kurse an. Die Bürgerstiftung Siegen trägt mit dem Angebot von „Mama lernt Deutsch“ entschieden zur Integration von Migrantinnen bei.

 Scheckübergabe: Eva Lindenschmidt, Judith Neuhoff (WBS), Reiner Schmidt, Brigitte Ross-Heinrich, Petra Börner und Bärbel Koppenhagen (WBS) (v.l.n.r.)

WBS Stuttgart spendet 8.400 Euro an KOMM-mit e.V.

Insgesamt 8.400 Euro für den Verein KOMM-mit e.V. kamen bei der diesjährigen WBS-Spendenaktion im Dezember bei der WBS Stuttgart zusammen. 28 Mitarbeiter  schlossen sich am WBS-Standort Stuttgart zu einem Spendenteam zusammen. An der Spende beiteiligt waren u.a. die Abteilungen Business Training und der Berufliche Bildung, IT und Buchhaltung. Die Idee für das Projekt zu spenden kam durch persönliche Kontakte zu Mitwirkenden des Vereins zustande.

KOMM-mit e.V. bietet ein Hilfekonzept für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung (ASS) und deren Familien. Das Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit ASS. Das Therapieangebot umfasst Beratung, Unterrichtsbegleitung, soziales Kompetenztraining, Coaching und Integration von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Bildungseinrichtungen und die Arbeitswelt. Der Verein unterstützt darüber hinaus auch die Familien, Schulen, Fachhochschulen und Betriebe. Den Kindern und Jugendlichen soll durch KOMM-mit die Integration in die Gesellschaft erleichtert werden, damit sie ein selbstbestimmtes und glückliches Leben führen können.

Die Spende der WBS Stuttgart ermöglicht den Ausbau des Therapieangebots vor Ort: Es konnte ein Therapieraum in Rastatt angemietet und ausgestattet werden. Bis jetzt gab es dort keine geeigneten Räumlichkeiten, um qualifizierte Therapien anzubieten – lange Fahrtwege für die Betroffenen und deren Familien waren die Folge. Die Möglichkeit Therapien auch vor Ort durchzuführen bedeutet für die Kinder und Jugendlichen mit ASS mehr Selbstständigkeit und Lebensqualität!

WBS Hannover spendet 1.300 Euro an Deutsches Rotes Kreuz

Insgesamt drei Mitarbeiterinnen der WBS Hannover haben sich zu einem Spendenteam für die WBS-Spendenaktion 2015 zusammengefunden. Gemeinsam spendeten sie 1.300 Euro an Kindertagesstätten des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Das Geld wurde zwischen einer Kita in Wunstorf und den „Kleinstadt-Piraten“ in Pattensen aufgeteilt.

Die Kinder der „Kleinstadt-Piraten“ freuen sich sehr: alle sechs Gruppen profitieren von der WBS-Spende. Betreut werden hier Kinder bereits ab dem Krippenalter und, wenn nötig, auch ganztägig. Von dem Spendenanteil wurden vor allem Lesestoff und Spiele angeschafft, das Highlight ist eine neue Murmelbahn.

Die "Kleinstadtpiraten" freuen sich über neue Bücher und Spiele ©Foto: Der Herold Pattensen / Stephen Kroll

Lokales Engagement: Ein Großteil der WBS-Unternehmensspende von 250.000 Euro im Dezember 2014 unterstützt regionale Hilfsprojekte

Dieses Jahr (2014) spendet die WBS TRAINING AG insgesamt 250.000 Euro. Rund 125.000 Euro wurden den Standorten erstmalig als dezentrale Spenden zur Verfügung gestellt. Die Mitarbeiter vor Ort konnten so gemeinsam entscheiden, welche Aktion durch ihren Spendenanteil unterstützt wird. Alle Projekte, die eine dezentrale Spende erhielten, finden Sie in der aktuellen Pressemitteilung. Regionales Engagement stand im Fokus. Aber auch internationale Projekte  wurden sowohl von den Mitarbeitern als auch der zentralen Unternehmensspende bedacht.

Nachfolgend werden einzelne Spendenaktionen vorgestellt:

WBS spendet 4.200 Euro an Familienforum Havelhöhe für ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingshilfe

Mit 4.200 Euro hat die WBS TRAINING AG das Familienforum Havelhöhe Ende 2014 unterstützt. Mit der Spende konnte nun ein Bewegungsraum für Flüchtlingskinder in der Erstaufnahmeeinrichtung Waldschluchtpfad eingerichtet werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Familienforums haben sich selbst ein Bild von den Bedingungen in der Unterkunft gemacht und mussten feststellen, dass die Kinder keine Möglichkeit hatten ihren Spiel- und Bewegungsdrang auszuleben. In dem fertig eingerichteten Bewegungsraum herrscht nun immerwährend ausgelassene Stimmung: hüpfen, toben und Purzelbäume schlagen stehen auf der Tagesordnung.

Außerdem konnten im Außenbereich ein Sandkasten  sowie zwei Fußballtore auf einem Bolzplatz errichtet werden. Die Kinder können jetzt auch draußen nach Herzenslust herumtoben und spielen. Für die Eltern sind diese Spielelemente ebenfalls wichtig – Mütter und Väter können mit ihren Kindern gemeinsam spielen und lernen sich untereinander kennen.

Die Mitarbeiterinnen freuen sich über die Spende

WBS Schwerin spendet 1.400 Euro an Mecklenburger Stiere

Mit einer Spende von 1.400 Euro im Rahmen der WBS-Spendenaktion unterstützt der Standort Schwerin die Jugendhandballmannschaft der Mecklenburger Stiere. Für die Nachwuchsarbeit des Vereins stehen nur wenige finanzielle Mittel zur Verfügung, daher kommt die WBS-Spende genau richtig: Die Mannschaft der B1-Jugend bekommt neue Trikots.

Die Mannschaft der B1-Jugend in ihren neuen Trikots

Die Jugendlichen freuen sich sehr – in der vergangenen Saison trugen sie oft zu kleine und veraltete Trikots. Neben dem neuen Vereinsnamen ist jetzt auch das WBS-Logo abgedruckt. Außerdem hat sich die Trainingssituation für die jungen Handballer verbessert: ein dreiviertel Jahr trainierten sie ohne Trainer, jetzt werden sie von Rainer Krämer betreut.

Die WBS wünscht der Mannschaft viel Erfolg in der aktuellen Saison!

WBS LernNetz Live®-Team spendet 1.200 Euro an die Stiftung Gute-Tat.de

Das Team des WBS LernNetz Live ® hat 1.200 Euro an Gute-Tat.de gespendet. Die Stiftung engagiert sich in verschiedenen sozialen Projekten. Ehrenamtliche engagieren sich in Seniorenheimen, Behinderteneinrichtungen, Kinderheimen, Obdachloseneinrichtungen und weiteren sozialen Organisationen.


Korbflechten mit Senioren (copyright Gute-Tat.de)

Ines Brüggemann von Gute-Tat.de in Berlin bedankt sich: „Wir bedanken uns ganz herzlich bei der WBS TRAINING AG für die großzügige Spende über 1200,- Euro. Zielsetzung unserer Stiftung ist es, hilfsbereite Menschen über das Internet mit sozialen Projekten zusammen­zubringen und damit die Hilfe von Mensch zu Mensch anzuregen.

Die Spende der WBS TRAINING AG verwenden wir für den weiteren Ausbau der Initiative für Kurzzeitengagement „Heute ein Engel“, die es auch Menschen mit wenig Zeit ermöglicht, sich in sozialen Projekten zu engagieren. Diese Kurzzeit-Einsätze kommen derzeit schwerpunktmäßig Flüchtlingsprojekten in Berlin zugute.“

Die WBS TRAINING AG freut sich die Arbeit des Projekts unterstützen zu können!

WBS Schwerin und Ludwigslust spenden 1.000 Euro an kleine Forscher

Im vergangenen Jahr spendete die WBS TRAINING AG - auf Wunsch der Mitarbeiter aus Schwerin und Ludwigslust - rund 1.000 Euro an die Kindertagesstätte „Abenteuerland“ in Neu Kaliß. Die Kita arbeitet mit der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ zusammen, die sich für frühkindliche Bildung in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik engagiert.

Mit der WBS-Spende: Die kleinen Forscher im Einsatz!

Durch die Spende konnten ein neuer Lichttisch zum Untersuchen von Licht und Farbe, mehrere Elektrobaukästen, magnetisches Spiel- und Konstruktionsmaterial und zwei Mikroskope angeschafft werden – also alles was das kleine Forscherherz begehrt.

 

Die Kita sagt Danke!

Die Freude bei Kindern und Erziehern war groß, die neuen Geräte wurden gemeinsam ausgepackt, bestaunt und kamen natürlich sofort zum Einsatz!

WBS Chemnitz spendet an Förderverein der Chemnitzer Körperbehindertenschule

Das Team der WBS in Chemnitz hat sich gemeinsam dafür entschieden, 1.600 Euro an den Förderverein des Sonderpädagogischen Förderzentrums Chemnitzer Körperbehindertenschule e.V. zu vergeben. Der Verein engagiert sich für behinderte Kinder und Jugendliche der SPFZ Chemnitzer Körperbehindertenschule. Von den Spendengeldern werden verschiedene Anschaffungen, die den Kindern und Jugendlichen im Alltag zu Gute kommen, finanziert.

Die Übergabe der Spende fand im Februar 2015 in der SPFZ Chemnitzer Körperbehindertenschule statt. Die symbolische Scheckübergabe wurde von einem Rahmenprogramm durch die Kinder begleitet. Es gab einen Chorauftritt und verschiedene Vorführungen. Die WBS Mitarbeiterinnen Jana Hahn und Julia Haucke waren persönlich vor Ort, überreichten den Scheck und besichtigten die Schule.

Die WBS TRAINING AG freut sich, die Schule unterstützen zu können und bedankt sich bei allen Beteiligten für den schönen Nachmittag!

WBS Scheckübergabe in Chemnitz

Aktion „Sternenregen“ ─ WBS Saarbrücken spendet 1.400 Euro für Kinder in Armut

WBS Saarbrücken spendet an "Sternenregen" für Kinder in Not

Insgesamt 1.400 Euro hat das Team der WBS Saarbrücken an die Spendenaktion "Sternenregen" - eine Initiative von RADIO SALÜ und der evangelischen und der katholischen Kirche - übergeben. Seit mittlerweile elf Jahren sammeln die Initiatoren Geld um saarländische Familien und Kinder in Not zu unterstützen.

Mit den Spenden werden Familien individuell unterstützt: Einige Familien erhalten neue oder zusätzliche Betten und Matratzen, Winterkleidung und neue Schuhe für die Kleinen werden angeschafft oder die Kinderzimmer ausgestattet.

Die gesammelten Spenden werden durch die Beratungsstellen der Diakonie und der Caritas gleichmäßig verteilt. Auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der Familien wird dabei eingegangen.

Die WBS TRAINING AG freut sich, diese Aktion unterstützen zu können!

Team des WBS IT Support spendet 4.800 Euro an 46PLUS Down-Syndrom Stuttgart e. V.

WBS Spendenübergabe an den Verein 46PLUS

Das Team des WBS IT Support hat sich dafür entschieden 4.800 Euro an den Verein 46PLUS  Down-Syndrom Stuttgart e. V.  zu spenden. Die Idee, 46PLUS zu unterstützen, kam von einem Werkstudenten der WBS, der die Einrichtung über seine Schwester persönlich kennt.

Der Stuttgarter Verein hat sich zum Ziel gesetzt Vorurteile gegenüber Menschen mit Down-Syndrom abzubauen und diesen und ihren Angehörigen Mut zu machen. Dazu unterstützen die Mitarbeiter Menschen mit Trisomie 21 dabei – aktiv, selbstbestimmt und uneingeschränkt – am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.

Weiter werden Eltern beraten und ermutigt und die Integration von Kindern mit Down-Syndrom an Kindergärten und Schulen wird vorangebracht. Zusätzlich möchte der Verein erreichen, dass die Diagnosevermittlung in den Stuttgarter Geburtskliniken verbessert wird, da viele Eltern schlechte Erfahrungen gemacht haben.

Die Spende der WBS kam gut an und wurde freudig entgegengenommen. Die WBS TRAINING AG wünscht dem Verein weiterhin viel Erfolg bei seiner wichtigen Arbeit!

WBS Lernnetzreferenten und SAP-Trainer spenden 2.600 Euro für hörgeschädigte Kinder

Lernnetzreferenten aus Dresden und Berlin sowie SAP-Trainer der WBS TRAINING AG haben zusammen 2.600 Euro an den „Verein zur Förderung der lautsprachlichen Kommunikationsfähigkeit hörgeschädigter Kinder e.V.“ gespendet.

Die Spende wird unter anderem dazu genutzt, eine Ferienfreizeit für taube und schwerhörige Kinder und Jugendliche zu finanzieren. Betreut wird die Freizeit vom Sächsischen  Cochlear Implant Centrum (SCIC).

Den Kindern und Jugendlichen soll durch die Freizeit  ermöglicht werden, sich untereinander auszutauschen. Zusätzlich wird durch eine Vielzahl therapeutischer und pädagogischer Gesichtspunkte auf die Kinder eingegangen.

Der „Verein zur Förderung der lautsprachlichen Kommunikationsfähigkeit hörgeschädigter Kinder e.V.“ ist an der Organisation des Ferienlagers beteiligt und unterstützt auch finanziell die Durchführung der Freizeit.

Die WBS TRAINING AG freut sich, die Arbeit des Vereins unterstützen zu können und wünscht den Kindern viel Spaß auf der diesjährigen Freizeit!

WBS Spendenübergabe in Dresden

WBS Naumburg spendet 1.000 Euro an Kinder- und Jugendeinrichtung "Freizi"

Das Team der WBS Naumburg hat 1.000 Euro an das Jugendzentrum Kinder- und Jugendtreff Naumburg e. V. „Freizi" gespendet. Die Spende kommt einerseits dem Projekt „FitaMinis" zugute, einem Ernährungs- und Fitnessangebot. Hier arbeitet „Freizi“ mit regionalen Sportvereinen zusammen und wird durch das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. gefördert. Als Kids-Köche, -Coaches, -Schiedsrichter und Kids-Reporter bekommen die Kinder Spaß an gesunder Ernährung und Bewegung vermittelt.  

Der andere Teil der Spende geht an „(h)elfen.net". Über diese Plattform werden Schülern freiwilliges Engagement und außerschulische Lernerfahrungen in Form von Service Learning in sozialen Einrichtungen, Vereinen und Initiativen ermöglicht. Engagierte Jugendlichen bekommen über „(h)elfen.net"  kleine Hilfsjobs und erhalten je nach Umfang des Einsatzes am Ende eine Anerkennung in Form eines Zertifikats, “Prämien” oder Gutscheinen.

Artikel über die WBS Spende sind im Naumburger Tageblatt und im WochenSpiegel erschienen.

WBS Spendenübergabe in Naumburg, Foto: Martin Schumann

Unterstützung für Kinder ─ WBS Trainermanagement spendet an „DIE ARCHE e.V."

WBS Spendenübergabe bei der Arche

Das Team des Trainermanagement der WBS TRAINING AG hat dieses Jahr 1.400 Euro an  "Die Arche" christliches Kinder- und Jugendwerk e.V. gespendet. Der Gründer des Vereins, Pfarrer Siggelkow und sein Team begleiten Kinder, Jugendliche und  deren Eltern tagtäglich in verschiedenen deutschen Städten.  Nach der Schule bekommen die Kinder bei der Arche eine warme Mahlzeit ─ häufig die erste des Tages ─ und werden von den Mitarbeitern betreut. Vielen Kindern fehlt es an banalen Dingen wie Kleidung und Beschäftigungsmöglichkeiten, häufig besitzen sie weder Wechselwäsche noch ein einziges Spielzeug.

Das Trainermanagement der WBS machte sich im vergangenen Jahr persönlich ein Bild von der Arbeit der Arche. In Berlin Marzahn-Hellersdorf wurde unser Team von dem stellvertretenden Leiter, Tim Rauchhaus, durch das Haupthaus geführt. „Wir  waren sehr berührt als uns die engagierten Mitarbeiter von ihrer täglichen Herausforderung berichteten: 80 Prozent der Einwohner in diesem großen Stadtbezirk leben von ALG 2 mit allen damit einhergehenden Schwierigkeiten, wie Bildungsferne, finanzielle Engpässe und vielen, sich selbst überlassenen Kindern mit Hunger im Bauch und Leere im Kopf“, so Susanne Peisker von der WBS.

Während des Rundgangs erzählte Tim Rauchhaus, dass die Mitarbeiter und Ehrenamtlichen der Arche die alltäglichen Herausforderung nur meistern können, weil sie alle mit dem Herzen bei der Sache sind - er selbst bereits seit 8 Jahren.  Aber auch die Spenden spielen eine wichtige Rolle: „Ich möchte mich vor allem im Namen der Kinder ganz herzlich für Ihre Unterstützung bedanken! Ihre Spende hilft uns dabei, die Kids auf vielfältige Weise zu unterstützen. Es ist lohnenswert sich für jedes einzelne Kind stark zu machen. Die Arbeit der "Arche" finanziert sich zu fast 100 Prozent durch Spenden. Jedes Engagement ist ein wichtiger Baustein für die Entwicklung unserer Kinder und Jugendlichen. Vielen Dank, dass Sie diese Verantwortung mit wahrnehmen!“

Das Team der WBS Magdeburg spendet 500 Euro an ein Kinderhospiz

Das Kinderhospiz in Magdeburg finanziert sich ausschließlich über Spenden. Die Spenden ermöglichen zum Beispiel die Begleitung der kranken Kinder durch ihre Eltern und Geschwister in Familienzimmern - hier können alle gemeinsam in Ruhe Zeit miteinander verbringen. Im Frühjahr 2015 soll ein kleiner Spielplatz gebaut werden, auch dafür werden die Gelder eingesetzt.

Die Anregung zu dieser Spende erhielten die Magdeburger Mitarbeiter über eine Firma, die an der Berufsfachschule für Altenpflege kostenfrei  eine Schulung an Heimbeatmungsgeräten für die Altenpflegeschüler der WBS SCHULEN durchführte. Das Team der WBS Magdeburg musste nicht lange überlegen und beschloss daraufhin gemeinsam 500 Euro an das Kinderhospiz zu spenden.

Die WBS TRAINING AG freut sich das herzliche Engagement des Hospizes für die Kinder und ihre Familien unterstützen zu können!

Leiterin des Kinderhospizes Berit Wallmann (links) und Cristina Herwig von der WBS

WBS Leipzig und Delitzsch spenden 4.400 Euro an gemeinnützige Institutionen in der Region

WBS Spendenübergabe beim Haus "Tante E." in Leipzig

Die Teams der WBS in Leipzig und Delitzsch haben Ende letzten Jahres gemeinsam 4.400 Euro an verschiedene gemeinnützige Vereine aus der Region gespendet. Einen Teil der Spenden erhielten die Kinderheime „Förderverein Tabaluga Kinderheim e.V.“ und „Kinderheim Machern gGmbH“. Das Haus „Tante E. von Straßenkinder e.V.“, dass sich in Leipzig für jugendliche Obdachlose engagiert, wurde ebenfalls unterstützt. Alle drei Einrichtungen helfen Kindern und Jugendlichen in Notsituationen. Sie geben ihnen ein Heim, gewährleisten eine menschenwürdige Zuflucht und leisten intensive Betreuung.

Weihnachtliche Spendenübergabe der WBS an den "Anker"

Die Begegnungsstätte „Anker“ des Behindertenzentrums Delitzsch gGmbH war ebenfalls Spendenempfänger. Hier sind suchtkranke, behinderte und hilfsbedürftige Menschen gleichermaßen willkommen und werden in schwierigen Lebenslagen beraten und unterstützt.  Auch die „Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e.V.“ erhielt einen Teil der Spenden durch die WBS. Der Verein versteht sich als „Berater, Sprachrohr und Anwalt der jungen Patienten und deren Familien“ und berät die Betroffenen.  

Die Mitarbeiter der WBS freuen sich die vielfältigen Projekte unterstützen zu können und wünschen diesen weiterhin viel Erfolg in ihrer wichtigen Arbeit!

Hilfe für die Kleinsten - WBS Kiel unterstützt Anschaffung von Frühchen-Intensiv-Bett

Das Team der WBS TRAINING AG in Kiel hat insgesamt 1.600 Euro an den Verein K.its e. V. gespendet. Der Verein setzt sich für eine verbesserte Versorgung von Frühgeborenen und schwerkranken Kindern in der Kinderklinik am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein ein und engagiert sich für mehr Beachtung ihrer Schützlinge in der Öffentlichkeit.

Initiiert wurde die Spendenvergabe von Radio Schleswig-Holstein (RSH) im Rahmen der Aktion  „Carsten Köthe Hilft Helfen 2014“. Im Namen des Moderators wird jährlich zu einer größeren Spendenaktion aufgerufen. Dieses Jahr kommt der Ertrag dem Verein K.its e. V. zu Gute, insbesondere für die Anschaffung eines Frühchen-Intensiv-Bettes und die Einrichtung eines Eltern -Bereichs auf der neonatologischen Intensivstation.

In einem Frühchen-Intensiv-Bett können die Neugeborenen bestens versorgt werden und vielfaches Umlagern und größere Transporte für Untersuchungen oder Operationen bleiben den Kleinen erspart. Damit die Eltern auch auf der Station eine Möglichkeit zum Rückzug während der Besuche bei ihren Kindern haben, soll ein neuer Eltern-Bereich eingerichtet werden.

„Wir haben von der Spendenaktion im Radio gehört und waren sofort begeistert! Es liegt uns sehr am Herzen die jungen Familien in diesem neuen und schwierigen Lebensabschnitt zu unterstützen“, sagt Katharina Rackow, Referentin Berufliche Bildung bei der WBS Kiel. „Gemeinsam hat unser Team dann beschlossen an das Projekt zu spenden und wir sind mehr als glücklich mit dieser Entscheidung!“.

Die WBS Kiel freut sich: Der Verein K.its e. V. kann mit der Spende Kindern helfen zu überleben

Die WBS in Hamm spendet 1.000 Euro für Herzenswünsche!

Spendenübergabe bei der WBS TRAINING AG in Hamm

Einmal ausgiebig und unbeschwert shoppen oder mit dem größten Idol auf eine Filmpremiere gehen, einen Tag mit dem besten Freund eine Seehundstation besuchen oder zusammen mit Opa bei einem Helikopterflug die Welt von oben bestaunen – das alles sind die großen und kleinen Wünsche von Kindern und Jugendlichen, die von dem Verein Herzenswünsche e.V. unterstützt werden.

Das Team der WBS in Hamm hat sich dazu entschlossen, dieses Jahr den Verein in seiner Arbeit  mit insgesamt 1.000 Euro zu unterstützen. Herzenswünsche e.V. erfüllt schwer erkrankten Kindern und Jugendlichen ihren größten Wunsch und schenkt ihnen damit Kraft und Lebensfreude.

Am 8. Dezember 2014 nahm Regina Reiffenberg stellvertretend für den Verein einen symbolischen Scheck über 1.000 Euro aus der diesjährigen Spendenaktion der WBS TRAINING AG - bei der insgesamt 250.000 Euro vergeben wurden - entgegen und bedankte sich: „Gerade in der Vorweihnachtszeit erreichen uns verstärkt Wünsche, die wir durch Spenden wie diese erfüllen können – vielen herzlichen Dank!“.

Das Team vom Standort Hamm freut sich, mit der Spende einen kleinen Beitrag dazu leisten zu können, damit auch zukünftig so viele Kinderwünsche wie möglich erfüllt werden!

WBS Lübeck spendet 1.600 Euro an den Verein „Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder e.V.“

Spendenübergabe bei der WBS in Lübeck

Im Rahmen der vorweihnachtlichen Spendenaktion, bei der insgesamt 250.000 Euro an verschiedene Hilfsprojekte vergeben wurden, spendet der WBS Standort Lübeck 1.600 Euro an den Verein „Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder e.V.“. Gemeinsam hatte sich das Lübecker Team dazu entschlossen, das Engagement für an Krebs erkrankte Kinder  zu unterstützen. Der Verein „Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder e.V.“ wurde im März 1986 gegründet und arbeitet seither eng mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Lübeck zusammen.

Mit dem Spendengeld wird kein spezielles Projekt gefördert, vielmehr wird es dort eingesetzt wo es gerade am dringendsten benötigt wird: Betroffene Familien erhalten schnell und unbürokratisch finanzielle Unterstützung, die Einrichtung der Kinderkrebsstation wird kinderfreundlich gestaltet, die Beschaffung von medizintechnischen und sonstigen Geräten − zur Bekämpfung von Krebserkrankungen im Kindes- und Jugendalter − und Forschungsvorhaben im Bereich der pädiatrischen Onkologie, werden gefördert.

Die Übergabe des symbolischen Spendenschecks fand am Montag, den 15. Dezember 2014 am WBS-Standort in Lübeck statt. Die Vorsitzende des Vereins, Heidemarie Vesper, nahm die Spende dankbar entgegen und freute sich über die Geldspende. Die WBS TRAINING AG freut sich, die erkrankten Kinder, deren Familien und die tolle Arbeit des Vereins unterstützen zu können und wünscht allen frohe Weihnachten!

Freiberuflicher WBS-Trainer spendet 500 Euro für einen guten Zweck

Eine tolle Überraschung bereitete der freiberufliche WBS-Trainer, Tobias Schönebeck, dem Verein LUBA Dresden e.V. und der gesamten WBS TRAINING AG – und das mit seinem eigenen Geburtstagsgeschenk! Herr Schönebeck bekam zu seinem 50. Geburtstag 500 Euro von seiner Familie und seinen Freunden geschenkt, damit er diese – mithilfe der etablierten Spendenkanäle der WBS – für einen guten Zweck spenden konnte. Zusammen entschieden sich der SAP-Trainer und die WBS TRAINING AG, die stolze Summe dem Verein LUBA Dresden e.V. zu schenken und somit Wünsche von benachteiligten Kindern und Jugendlichen zu erfüllen. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie auf unserem WBS-Blog.

WBS Gewinner radelt drei Tage für einen guten Zweck – WBS unterstützt die Aktion mit 500 Euro

Tour der Hoffnung

Am 29. Mai 2014 radelte A. Schliemann, der Gewinner des WBS-Fotowettbewerbs „Mein Partner für Weiterbildung“, mit seinem Gewinnerrad von Wittenberg nach Berlin. Mit der Radtour unterstützte er das Engagement des Vereins Tour der Hoffnung für krebskranke Kinder und die Förderung der Krebsforschung in Deutschland. Insgesamt dauerte die Tour drei Tage, in diesem Beitrag berichtet er persönlich über seine Erlebnisse. Am Ziel bereitete ein WBS-Mitarbeiter Herrn Schliemann einen würdigen Empfang und überreichte ihm einen 500 Euro-Scheck, mit dem das Unternehmen die Aktion zusätzlich unterstützt. Insgesamt konnte Herr Schliemann für die Tour der Hoffnung über 1.000 Euro „einfahren“. Im Namen des gesamten WBS-Teams bedanken wir uns für dieses tolle Engagement!

Bunte Überraschung – Malstifte für Kinder in Notunterkünften für Flüchtlinge

WBS-Buntstifte im Einsatz

Eine bunte Überraschung bereiteten die Initiativen Neue Nachbarschaft // Moabit und Moabit hilft! e.V.i.G. ihren Schützlingen mit Hilfe von WBS-Stiften. Pünktlich zu Ostern wurden rund 200 Packungen Buntstifte aus recyceltem Zeitungspapier, an  zwei Notunterkünfte für Flüchtlinge in Moabit,  verschickt. Vor allem die jüngsten Bewohner profitierten davon. „Die Freude unter den Kindern war riesig und die Stifte sind bereits im vollen Einsatz“, sagt Marina Naprushkina, Mitarbeiterin der Initiative Neue Nachbarschaft//Moabit. Auch Diana Henniges von Moabit hilft! e.V.i.G. berichtet positiv: „Ich bedanke mich noch einmal sehr herzlich im Namen aller Kinder, denn die Stifte waren eine sehr schöne Ergänzung für den tollen Tag“.

Seit dem Sommer 2013 engagieren sich die beiden  Initiativen für Flüchtlinge in Moabit. Dort gibt es zwei Notunterkünfte, das Sozialwohnheim Moabit / Levetzowstraße und die Notunterkunft Alt-Moabit 82 B. Den Bewohnern der Notunterkünfte mangelt es häufig an den einfachsten Dingen wie Kleidung, Küchenutensilien oder Schulmaterialien.  Die Organisation von Freizeitangeboten sowie die Unterstützung der Familien in alltäglichen Situationen, wie Behördengänge und Arztbesuche, werden durch Mitarbeiter und Freiwillige der Neuen Nachbarschaft // Moabit und Moabit hilft! e.V.i.G. ermöglicht. Wir freuen uns,  dass wir das  Engagement der Initiativen unterstützten durften und sind glücklich über das positive Feedback.

 

Bunte Ergebnisse bei der "Neuen Nachbarschaft//Moabit"
Freude über WBS-Stifte bei "Moabit hilft! e.V.i.G."

Weihnachtsfeier und Geschenke für Kinder in Delitzsch

Delitzscher Tafel Weihnachtsfeier 2013
Delitzscher Tafel Weihnachtsfeier 2013
Weihnachten Delitzscher Tafel 2013

Die Delitzscher Tafel e. V. bescherte bedürftigen Kindern der Region eine ausgelassene Weihnachtsfeier mit Spaß, Spiel und Geschenken!
Am 15. Dezember 2013 standen die Kinder aus Delitzsch und Umgebung im Mittelpunkt eines besonderen Nachmittags: Die zumeist ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Delitzscher Tafel veranstalteten mit Hilfe unserer finanziellen Unterstützung eine fröhliche und bunte Weihnachtsfeier mit lang ersehnten Geschenken für kleine und große Kinder der Region. Mit der WBS-Spende über 3.100 Euro konnte jedem Kind ein persönlicher Herzenswunsch im Wert von 25 Euro erfüllt und ihnen und ihren Familien die Weihnachtszeit verschönert werden. Die bezaubernden Fotos der Veranstaltung zeigen viele lachende und fröhliche Kinder – was für eine tolle Bestätigung dieses Engagements!

Spenden für deutsche Tafeln kamen gut an

Auch die Unterstützung der bundesweiten Tafeln ist ein Anliegen der WBS TRAINING AG. Gut 12.000 Euro gingen an verschiedene Tafeln und auch dies hat freundlichen Dank erfahren. So schrieb uns der Bundesverband Deutsche Tafel e.V.: „Für Ihre Hilfe und Unterstützung der bundesdeutschen Tafelarbeit möchten wir Ihnen herzlich danken. Sie tragen dazu bei, dass wir unsere Arbeit für Menschen in Not fortsetzen können.“
Unter dem Motto: „Einem anderen geben, was er braucht.“ kümmert sich z.B. die Delitzscher Tafel – wie so viele andere Tafeln in Deutschland – um Lebensmittelspenden für Bedürftige.

Unterstützung der Aufklärungsarbeit zur HPV-Impfung gegen Krebs

Die WBS TRAINING AG unterstützt die Arbeit der Berliner Krebsgesellschaft. Die Spende von 4.100 Euro fließt in das Aufklärungsprojekt „HPV – Stell Dir vor es gibt eine Impfung gegen Krebs und keiner geht hin“. Das Zervixkarzinom ist mit jährlich mehr als 530.000 Neuerkrankungen weltweit die zweithäufigste Krebserkrankung bei Frauen. Durch Primärprävention mittels HPV-Impfung lassen sich die Krebsvorstufen drastisch (um 70 bis 90 %) reduzieren.

Die Berliner Krebsgesellschaft hat sich daher zur Aufgabe gemacht, Familien aufzuklären und zu stärken, um eine vernünftige, eigenverantwortliche Entscheidung treffen zu können. Experten geben neutrale sachliche Informationen zu Pubertät, Prävention und Impfen. Mit den Spendengeldern können  Informationsveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler, Einsätze von Gynäkologinnen und Informationsmaterialien finanziert werden.

Sicherung der Arbeit des Behindertenverbands Schwerin

Der Behindertenverband Schwerin e.V. ist die Vereinigung von körperbehinderten, geistigbehinderten und älteren Menschen sowie ihren Angehörigen und Freunden. Der Verein leistet einen wertvollen Beitrag, um die Interessen behinderter Menschen auf sozialem, kulturellem oder humanistischem Gebiet zu wahren und zu verwirklichen.

Mit 4.100 Euro hilft die WBS TRAINING AG die umfangreichen Beratungs-, Betreuungs- und Dienstleistungsangebote des Vereins zu sichern. So können beispielsweise angemessene Freizeitaktivitäten organisiert werden. Mit dieser Unterstützung helfen wir dabei, Gleichbehandlung und Selbständigkeit zu fördern.