Umschulung – Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk mit Schwerpunkt Bäckerei in Teilzeit (HWK)

Dauer
599 Tage
Praktikumsdauer
173 Tage*
Max. Teilnehmerzahl 
Die Teilnehmerzahl beträgt in der Regel 10 - 16, max. 25
Unterrichtszeiten
Diese Qualifikation läuft in Teilzeit.
Zertifikat
WBS-Zertifikat, HWK Prüfungszeugnis
Fördermöglichkeit
Bildungsgutschein, Berufsförderungsdienst (BFD) der Bundeswehr

Mit der Umschulung Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk mit Schwerpunkt Bäckerei erwerben Sie alle Kenntnisse und Fähigkeiten für den professionellen Verkauf von Waren in Bäckereien, Konditoreien und in Cafés.
Neben der Herstellung von Produkten und Gerichten lernen Sie zudem auch das Dekorieren von Auslagen unter Verwendung unterschiedlichster Formen der Werbung. Während Ihrer praktischen Tätigkeit übernehmen Sie Verantwortung in der Wareneingangs- und Bestandsprüfung, unterbreiten Angebote, führen Inventuren durch und planen Arbeitsabläufe im Team.

Zusätzlich zum Klassenunterricht absolvieren sie auch einen theoretischen Anteil praxisnah in einem Betrieb, um Zusammenhänge und Prozesse vor Ort kennenzulernen und zu verinnerlichen. Im Rahmen des Betriebspraktikums haben Sie dann die Möglichkeit, die erworbenen Kenntnisse in der alltäglichen Praxis weiter zu trainieren, zu überprüfen und zu vertiefen.

Lernziele

In der Umschulung zum/zur Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk mit Schwerpunkt Bäckerei erwerben Sie alle erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten zur Durchführung Ihrer Tätigkeit.

So wissen Sie nach erfolgreichem Abschluss u.a. wie Lebensmittel- und gewerberechtliche Bestimmungen umgesetzt werden, wie eine professionelle Kundenberatung abläuft und wie die Präsentation von Waren optimiert werden kann. Sie haben gelernt, wie Arbeitsabläufe vorzubereiten sind und sind sicher in der Handhabung und Pflege von Maschinen und Geräten oder dem Lagern und Kontrollieren von Lebensmitteln.

Neben dem Klassenunterricht absolvieren Sie auch einen weiteren theoretischen Anteil praxisnah in einem Betrieb, um Zusammenhänge und Prozesse vor Ort kennenzulernen und zu verinnerlichen. Dieses integrierte Lernmodell steigert Ihre persönliche Handlungskompetenz. Im Rahmen des mehrmonatigen Betriebspraktikums wenden Sie Ihr Wissen in der Praxis an und vertiefen Ihre Kenntnisse, so dass Sie optimal auf die HWK-Abschlussprüfung vorbereitet werden und fit sind für die Anforderungen in Ihrem nächsten Beschäftigungsverhältnis.

Zielgruppe

Sie sind arbeitsuchend, kommunikativ, arbeiten gern mit Menschen und haben Interesse daran, zu Produkten fachkundig zu beraten und sie zu verkaufen? Zudem arbeiten Sie gewissenhaft und sorgfältig und können sich für Ernährung und Lebensmittel begeistern? Dann bietet Ihnen die Umschulung zum/zur Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk mit Schwerpunkt Bäckerei in Teilzeit die Gelegenheit zu einem anerkannten IHK-Berufsabschluss.
Nach Absprache mit dem Förderträger ist die Teilnahme auch für Rehabilitanden und Ausbildungsabbrecher/-innen möglich.

Teilnahmevoraussetzung

Sie können an dieser Umschulung teilnehmen, wenn Sie über einen Hauptschulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen. Bei fehlendem Berufsabschluss sollten Sie Erfahrungen aus einer mindestens dreijährigen beruflichen Tätigkeit mitbringen.

Unterrichtszeiten

Diese Qualifikation läuft in Teilzeit.

Inhalte

Betriebsorganisation

Arbeits-und Lerntechniken, Berufsbildung, Vorschriften, Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltschutz, Einführung Bäckerei und Konditorei

Mitarbeit in Produktion und Verkauf

Anforderungen am Arbeitsplatz, Ladeneinrichtung, Maschinen, Geräte und Werkzeuge, Anforderungen an Bäckerei- und Konditoreierzeugnisse, Produkt- und Prozesshygiene

Herstellen von einfachen und feinen Backwaren

Rohstoffe und Zutaten - Technologische Bedeutung, Herstellung, Arbeitsablauf und dekorative Gestaltung, Haltbarmachen und Lagerung, Qualitätskriterien, Speisen in der Bäckerei, Konditorei und im Café

Fachlich fundiert beraten und verkaufen

Gestalten und werben, Verkaufsfördernd präsentieren, Bedeutung der Inhaltsstoffe von Back- und Konditoreiwaren, Gesprächsführung, Abrechnung und Rechnungserstellung, fachgerechtes Verpacken

Besondere Verkaufssituationen und Kundenbindung

Kundenandrang souverän managen, mit Beschwerden / Feedback umgehen, Umsatz und Kundenbindung durch Verkaufsaktionen fördern

Prüfungsvorbereitung

Betriebliches Praktikum

Trainingsmethode

Fachvortrag, Praktische Übungen, Fallbeispiele

Perspektiven nach der Qualifizierung

Mit dem äußerst gesuchten Berufsabschluss Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk verschaffen Sie sich beste Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt.
Doch dabei muss es langfristig nicht bleiben: Eine mehrjährige Verkaufstätigkeit qualifiziert sie, in größeren Betrieben intern zur Filialleiter/-in aufzusteigen. Des Weiteren stehen Ihnen Weiterbildungen wie zum Betriebswirt im Handwerk offen; Sie können eine Ausbildereignungsprüfung ablegen oder auch den Schritt in die Selbständigkeit wagen.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

* Die Weiterbildungsprämie vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) setzt sich aus 1.000 Euro Prämie bei Bestehen der IHK-, HK- oder StBK-Zwischenprüfung und 1.500 Euro Prämie bei Bestehen der IHK-, HK- oder StBK-Abschlussprüfung zusammen.

Umschulung mit Tablet – für Sie gratis!

Ob als praktischer Begleiter für unterwegs oder als flexible Möglichkeit, überall zu lernen – mit dem Tablet sind Sie immer perfekt ausgerüstet. Egal, wo Sie gerade sind. Melden Sie sich jetzt zu einer Umschulung an und erhalten Sie Ihr kostenloses* Tablet!
Beratungsgespräch buchen
*Das Tablet ist während der Umschulung eine Leihgabe und geht nach bestandener Prüfung in Ihren Besitz über.

Umschulung gesucht? Voraussetzung, Finanzierung und Perspektiven.

Digitaler, vernetzter und vielseitiger: Unsere Arbeitswelt macht einen rasanten Wandel durch. Einige Berufsbilder fallen dabei weg, andere kommen hinzu. Eine Möglichkeit sich diesem Wandel anzuschließen ist, sich weiterzubilden z. B. mit einer Umschulung. Umschulungen bieten die Chance […]
Weiterlesen