Aktuelle Informationen

Blickwechsel: 2.400 Euro für die Viktor-Frankl-Schule

WBS Frankfurt spendet an Schule mit Förderschwerpunkt

Die Kommunikation zwischen Mensch und Maschine funktioniert selbst unter idealen Voraussetzungen nicht immer flüssig. Besonders schwierig wird es, wenn ein weiterer Vermittler zwischengeschaltet werden muss. Zum Glück gibt es dafür bereits die nötige Technologie, die dank der Spende des WBS-Teams am Standort Frankfurt am Main nun auch für die Viktor-Frankl-Schule zugänglich wird.

Die Institution legt ihren Förderschwerpunkt auf die körperliche und motorische Entwicklung von zurzeit 152 Schüler/-innen, die physisch oder geistig eingeschränkt sind. Innerhalb des Lernprogramms werden sie pädagogisch gefördert, therapeutisch behandelt, medizinisch betreut und pflegerisch versorgt.

Bei dieser Rund-um-Betreuung sollen auch moderne Lernmethoden nicht auf der Strecke bleiben. Um ebenfalls mit Laptop und Co. arbeiten zu können, braucht es bestimmte Hilfswerkzeuge, die den Umgang erst möglich machen oder erleichtern sollen. Durch die Spende in Höhe von 2.400 Euro darf nun ein weiteres Hilfsmittel in den technischen Werkzeugkasten aufgenommen werden: Dank Augensteuerung kann der/die Anwender/-in nun via Blickaustausch mit dem Computer kommunizieren und so am Lernprozess partizipieren.

Das WBS-Team Frankfurt am Main freut sich sehr, mit dieser Spende die Victor-Frankl-Schule und ihre Schüler und Schülerinnen unterstützen zu können.