Erfahrungsberichte von Umschülern

Persönliche Erfahrungsberichte unserer Absolventen

Nicht nur, dass 87 % unserer Umschüler ihre Prüfung an der IHK bestehen - wir sind außerdem stolz darauf, dass knapp zwei Drittel unserer Absolventen innerhalb kurzer Zeit nach Ende der Umschulung einen Job finden. Dies liegt in erster Linie am Engagement und der Motivation der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Es bestärkt uns aber auch darin, weiterhin besonderes Augenmerk auf die Auswahl der Trainer zu legen. Sie begleiten die Umschüler 2 Jahre lang und haben die Aufgabe, neben der Vermittlung des notwendigen Fachwissens das Durchhaltevermögen unserer Teilnehmer aufrecht zu erhalten und zu stärken.

Die persönlichen Erfolgsgeschichten sind die schönste Bestätigung für unsere tägliche Arbeit. Lesen Sie selbst, was unsere Absolventen berichten!

Interview Markus B.: Abschluss als Industriekaufmann

Wie ist Ihr beruflicher Werdegang und warum haben Sie eine Umschulung angestrebt?

Nach 10 Jahren in der Gastronomie wollte ich mich beruflich in eine andere Richtung orientieren. Ohne Nachweis einer kaufmännischen Ausbildung hat sich das Bewerben von Beginn an sehr schwierig gestaltet. In einem Termin mit meiner Sachbearbeiterin der Arbeitsagentur wurde mir dann eine Umschulung empfohlen. Ich habe mich für eine Umschulung zum Industriekaufmann entschieden.

Was hat Ihnen an Ihrer Umschulung besonders gut gefallen?

Besonders gut hat mir die Art und Weise der Umschulung über das Lernnetz gefallen. Mir war vorher nicht bekannt, dass sowas überhaupt möglich ist.

Wie gut sind Sie im virtuellen Klassenzimmer, dem WBS LernNetz Live, zurecht gekommen?

Mit dem Einführungstag in das Lernetz werden die Funktionen gut erklärt und man kann sich sehr schnell zurecht finden. Schon nach wenigen Tagen ist es Routine sich im virtuellen Klassenzimmer und auf dem Campus zu bewegen.
Das Lernnetz hat den Charme, dass ein ausgewählter Kurs definitiv stattfindet und somit ein Kursstart garantiert werden kann.

Wie hat Ihre Umschulung Sie inhaltlich vorangebracht? Setzen Sie das Gelernte in der Praxis ein?

Besonders die Kurse in Word und Excel sind sehr hilfreich im Berufsalltag. Die erforderlichen Kenntnisse werden einfach vorausgesetzt und sind deshalb sehr wichtig.

Interview Manuela B.: Abschluss als Kauffrau im Gesundheitswesen

Wie ist Ihr Werdegang und warum haben Sie eine Umschulung angestrebt? 

Aus gesundheitlichen Gründen strebte ich eine Umschulung an, die mir die Möglichkeit bietet, in einem Unternehmen mit sitzender, stehender und gehender Tätigkeit zu arbeiten. Auch relevant war für mich, das in dieser Region eine Nachfrage besteht, um in möglichst kurzer Zeit wieder ein Job zu finden.

Was hat Ihnen an Ihrer Umschulung besonders gut gefallen?

Schon der erste Empfang, die Freundlichkeit und die Bemühung in einem gemütlichen, netten Vorgespräch die richtige Weiterbildung zu finden und den schnellstmöglichen Einstieg zu ermöglichen.
Während der ganzen Ausbildungszeit haben die Mitarbeiter und der direkte Betreuer versucht zu helfen. Zum Beispiel bei der Suche nach Praktika, bei der Verlängerung der Praktikumszeit, bei Klärungsbedarf mit der Agentur für Arbeit oder der IHK.

Wie gut sind Sie im virtuellen Klassenzimmer, dem WBS LernNetz Live, zurecht gekommen?

Natürlich war es am Anfang eine ungewohnte Lernmethode, doch mit intensiver Vorbereitung wurden wir in diese neue, trendige Lernwelt eingeführt. 

Wie hat Ihre Umschulung Sie inhaltlich vorangebracht? Setzen Sie das Gelernte in der Praxis ein?

Die fachlichen Kenntnisse habe ich gut in meinem neuen Beruf verwerten können. In dem Krankenhaus, wo ich meine Tätigkeit nun in der vorstationären und stationären Patientenaufnahme ausübe, kann ich die erlernten Informationen gut anwenden.

Interview Frank G.: Abschluss als Bürokaufmann

Wie ist Ihr beruflicher Werdegang und warum haben Sie eine Umschulung angestrebt?

Nach über 20 Jahren als Servicetechniker und Assistent der Geschäftsleitung wurde mein Arbeitsplatz leider outgesourct. Nun galt es, sich mit Anfang 50 noch einmal neu zu orientieren. Unter anderem wurde mir auch eine Umschulung angeboten. Nach einigen
Überlegungen habe ich es dann bevorzugt bzw. konnte mir gut vorstellen, den Werkzeugkoffer gegen einen Bürostuhl zu tauschen

Was hat Ihnen an Ihrer Umschulung besonders gut gefallen?

Das war wie eine Zeitreise zurück auf die Schulbank. Ich habe mich (fast) täglich darauf gefreut neues Wissen zu erlangen und anzuwenden. Viele interessante Menschen galt es kennenzulernen und sich auszutauschen.

Wie gut sind Sie im virtuellen Klassenzimmer, dem WBS LernNetz Live, zurecht gekommen?

Es dauert schon ein paar Tage sich an Kopfhörer und Monitore zu gewöhnen, aber schon nach ein paar Tagen wird es zur Routine.
Das WBS LernNetz Live hilft natürlich Entfernungen zu überbrücken und sich aus ganz Deutschland in einem virtuellen Klassenzimmer zu treffen. Es schafft Arbeitsplätze für Techniker und Dozenten und minimiert Wege zur Arbeit, u. a. ökologisch gesehen nicht unwichtig.

Wie hat Ihre Umschulung Sie inhaltlich vorangebracht? Setzen Sie das Gelernte in der Praxis ein?

Das kann ich nur mit einem deutlichen „ja“ beantworten. Egal ob Kommunikation, Marketing, Buchhaltung, Organisation und vieles mehr braucht man ständig im modernen Büroalltag.
Auch im privaten Bereich kann kaufmännisches Wissen und Denken nicht schaden.

Interview Frank D.: Abschluss als Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung

Wie ist Ihr beruflicher Werdegang und warum haben Sie eine Umschulung angestrebt?

Nach meiner Lehre zum Restaurantfachmann habe ich 15 Jahre in verschiedenen Positionen der Gastronomie gearbeitet. Z.B. als Chef de rang, Bankett- Oberkellner, Barchef, Oberkellner.
Nach dem 15ten Jahr wollte ich aus persönlichen Gründen aus der Gastronomie und bin über Umwege zum Geldtransport gekommen. Die ersten 3 Jahre war ich dort Fahrer. Dann übernahm ich die Einsatzleitung. Nach ca. 7 Jahren wurde das Unternehmen verkauft. Der neue Besitzer brachte seine Führungskräfte mit und ich bin gegangen. Da mir die Arbeit in der Tourenplanung liegt, habe ich mich für eine Umschulung zum Kaufmann für Speditions- und Logistikdienstleistung bei der WBS- Lübeck entschieden.

Was hat Ihnen an Ihrer Umschulung besonders gut gefallen?

Hier kann ich die Damen und Herren des Standortes Lübeck nur hervorheben. Immer ein freundliches Lächeln, ein freundliches Wort und immer mit Rat und Tat zur Seite.

Wie gut sind Sie im virtuellen Klassenzimmer, dem WBS LernNetz Live, zurecht gekommen?

Nach anfänglichen Schwierigkeiten ein ganz anderes System kennenzulernen, konnte ich mich voll und ganz auf das Lernnetz einstellen. Besonders gut gefallen hat mir, das man bei diesem System „nur den Menschen“ auf der „anderen Seite“  hört und diesen nur danach beurteilt wie er ist und nicht nach Äußerlichkeiten.

Wie hat Ihre Umschulung Sie inhaltlich vorangebracht? Setzen Sie das Gelernte in der Praxis ein?

Durch die Umschulung wurde mir natürlich fachliches Wissen vermittelt, das ich für mein neues Berufsleben unbedingt benötige. Durch meine frisch erworbene Qualifikation konnte ich meinem neuen Arbeitgeber, einer Spedition, sofort qualifiziert zur Seite stehen und viele neue Verantwortungsbereiche übernehmen.