HWK Prüfung - Mit Vorbereitungskurs zum Zertifikat

Alle Zertifikate im Überblick

Elektrofachkraft für festlegte Tätigkeiten (HWK)
SPS-Technik
CNC-Fachkraft (HWK)
CNC-Fachkraft Holz (HWK)
CAD-Fachkraft (HWK)

Elektrofachkraft für festlegte Tätigkeiten (HWK)

Durch die Prüfung ist festzustellen, ob der Prüfungsteilnehmer die notwendigen Qualifikationen zum sicheren Arbeiten an elektrischen  Anlagen besitzt.

Zulassungsvoraussetzung:

Zur Prüfung ist zugelassen 

  • wer an dem Kurs SPS-Techniker/-in mit HWK-Abschluss bei WBS TRAINING teilgenommen hat
  • wer in einem anerkannten gewerblich-technischen Ausbildungsberuf nach § 25 BBiG eine Ausbildung durchlaufen und erfolgreich abgeschlossen hat
  • wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen

Zertifikat/Titel:
Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten

Prüfungsart, -umfang:
Die Prüfung gliedert sich in einen fachpraktischen und einen fachtheoretischen Teil.

Fachpraktischer Teil 8 Stunden
Prüfungsschwerpunkte Erstellen einer elektrotechnischen Dokumentation mittels der CAE-Software EPLAN P8, Installation und Inbetriebnahme einer SPS-gesteuerten Anlage, Schutzmaßnahmenprüfung nach DIN VDE 0100-600 und DIN VDE 0113(EN 60204-1)
Fachtheoretischer Teil schriftlich, 1,5 Stunden
Prüfungsschwerpunkte Elektrische Grundgrößen, Gefahren des elektrischen Stroms, Verhalten beim Elektrounfall, Schutzmaßnahmen der Elektrotechnik, die fünf Sicherheitsregeln, Qualifikationen der Elektrotechnik, Art und Verwendung elektrischer Betriebsmittel
Besteherquote 98 %
Termine siehe Kursangebot
Prüfungsort Die Prüfung findet in der letzten Woche des Praxistrainings im Kurs SPS-Techniker mit HWK-Abschluss am WBS-Standort Dresden Nord statt.

1 Seminar gefunden

SPS-Technik

Durch die Prüfung ist festzustellen, ob der Prüfungsteilnehmer die Kenntnisse und Fertigkeiten für die Installation, Inbetriebnahme und Programmierung einer SPS-gesteuerten Anlage hat.

Zulassungsvoraussetzung:

Zur Prüfung ist zugelassen 

  • wer an dem Kurs SPS-Techniker/-in mit HWK-Abschluss bei WBS TRAINING teilgenommen hat
  • wer in einem anerkannten gewerblich-technischen Ausbildungsberuf nach § 25 BBiG eine Ausbildung durchlaufen und erfolgreich abgeschlossen hat
  • wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen

Zertifikat/Titel:
SPS-Technik

Prüfungsart, -umfang:
Die Prüfung gliedert sich in einen fachpraktischen und einen fachtheoretischen Teil.

Fachpraktischer Teil 5 Stunden
Prüfungsschwerpunkte Einrichten und Parametrieren einer speicherprogrammierbaren Steuerung, Lösen einer Programmieraufgabe mit Hilfe der Programmiersoftware TIA-Portal, Test des Programms
Fachtheoretischer Teil schriftlich, 1,5 Stunden
Prüfungsschwerpunkte SPS-Baugruppen, Entwicklung und Test einfacher Programmabfolgen, Verwendung verschiedener Programmierbausteine wie Zeitglieder und Zähler, Datentypen, Fehlersuche in Programmen
Besteherquote noch keine Prüfung erfolgt
Termine siehe Kursangebot
Prüfungsort Die Prüfung findet in der letzten Woche des Praxistrainings im Kurs SPS-Techniker mit HWK-Abschluss am WBS-Standort Dresden Nord statt.

1 Seminar gefunden

CNC-Fachkraft (HWK)

Durch die Prüfung ist festzustellen, ob der Prüfungsteilnehmer die notwendigen Qualifikationen zum fachgerechten Einsatz von CNC-Maschinen besitzt.

Zulassungsvoraussetzung:
Zur Prüfung ist zugelassen

  • wer eine Gesellenprüfung im Handwerk bestanden hat
  • wer in einem anerkannten gewerblich-technischen Ausbildungsberuf nach § 25 BBiG eine Ausbildung durchlaufen und erfolgreich abgeschlossen hat
  • wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen

Zertifikat/Titel:
CNC-Fachkraft (HWK)

Prüfungsart, -umfang:
Die Prüfung gliedert sich in einen fachpraktischen und einen fachtheoretischen Teil.

  • Fachpraktischer Teil: 3 - 5 Stunden
    Prüfungsschwerpunkte: Aufbereitung technischer Zeichnungen, Kenntnisse manuelles Programmieren, Rüsten von CNC-Maschinen, praktische Handhabung CNC-Maschine, Programmdokumentation
  • Fachtheoretischer Teil: schriftlich, 2 Stunden, 38 Fragen zu
    Programmaufbau, Koordinatensystem, Programmierung Unterprogramme, Werzeugkorrektur
  • Die Erfolgsquote bei der WBS liegt bei 98 %

Prüfungsort:
Die Prüfung findet am letzten bzw. vorletzten Tag des Praxistrainings beim Kooperationspartner durch einen Prüfer der Handwerkskammer statt.

Weitere Informationen:
Download Infoblatt Handwerkskammer Dresden

3 Seminare gefunden

CNC-Fachkraft Holz (HWK)

Der Prüfungsteilnehmer/die Prüfungsteilnehmerin besitzt die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten zum fachgerechten Einsatz einer CNC-Holz-Maschine und für die Programmerstellung einer Fertigungszeichnung.

Zulassungsvoraussetzung:
Zur Prüfung ist zugelassen

  • wer einen Nachweis über einen Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf vorweisen kann
  • wer eine mindestens einjährige praktische Tätigkeit ausgeübt hat
  • wer durch Nachweise glaubhaft macht, dass er Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben hat, die eine Zulassung rechtfertigen

Zertifikat/Titel:
CNC-Fachkraft Holz (HWK)

Prüfungsart, -umfang:
Die Prüfung gliedert sich in einen fachpraktischen und einen fachtheoretischen Teil.

  • Fachpraktischer Teil: max. 240 Minuten
  • Fachtheoretischer Teil: schriftlich, max. 120 Minuten
    Multiple Choice
  • zur Erfolgsquote bei der WBS liegen noch keine validen Ergebnisse vor

Prüfungsort:
Die Prüfung findet am letzten bzw. vorletzten Tag des Praxistrainings beim Kooperationspartner durch einen Prüfer der Handwerkskammer statt

Weitere Informationen:
Handwerkskammer Chemnitz

1 Seminar gefunden

CAD-Fachkraft (HWK)

Durch die Prüfung ist festzustellen, ob der Prüfungsteilnehmer/die Prüfungsteilnehmerin die notwendigen Qualifikationen besitzt, Zeichnungsaufgaben im dreidimensionalen Bereich mit Hilfe der jeweiligen CAD-Software fachgerecht lösen kann.

Zulassungsvoraussetzung:

Zur Prüfung ist zugelassen

  • Teilnahme an einem qualifizierenden CAD-Kurs bei WBS TRAINING
  • eine mit Erfolg abgelegte Gesellen- oder Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf
  • Abweichend hiervon kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Nachweise glaubhaft macht, dass Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben sind, die eine Zulassung zur Fortbildungsprüfung rechtfertigen. 

Zertifikat/Titel:
CAD-Fachkraft (HWK)

Prüfungsart, -umfang:
Die Prüfung gliedert sich in einen fachpraktischen und einen fachtheoretischen Teil.

Fachpraktischer Teil 3 Stunden
Prüfungsschwerpunkte Standardwerkzeuge und Arbeitstechniken sowie EDV Grundlagen, benutzerspezifische Anpassungen und individuelle Gestaltung des Programmarbeitsplatzes (Programmeinstellung und Hardwarekomponenten), arbeitsteilige Produkterstellung unter Verwendung von DIN oder VOB-Vorschriften
Fachtheoretischer Teil 1,5 Stunden
Prüfungsschwerpunkte Konstruieren dreidimensionalen Raum, Branchenspezifische Applikationen: Erstellung einer zwei- oder dreidimensionalen Applikation für die jeweilige CAD-Anwendung, Import und Export von verschiedenen Formaten, Flächen- oder Masseermittlung
Prüfungsort Online-Prüfung
Termine siehe Kursangebot

8 Seminare gefunden