Allgemeiner Integrationskurs für Zweitschriftlernende (Alphabet bis B1)

Dauer
1000 Stunden (ca. 10 – 12 Monate)
Teilnehmerzahl 
20
Unterrichtszeiten
Täglich 4 bis 5 Unterrichtseinheiten (á 45 min), genaue Zeiten auf Anfrage.
Zertifikat
"Deutsch-Test für Zuwanderer", "Leben in Deutschland", WBS-Zertifikat
Kosten und Förderung
Bis zu 100 % kostenlos bei Förderung durch Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

Herzlich Willkommen bei der WBS. Lernen Sie Deutsch mit uns! 

Sie lernen in neun verschiedenen Modulen Deutsch mit zertifizierten Lehrkräften. Mit Abschluss des Integrationskurses erreichen Sie das Sprachniveau A2/ B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER), lernen aber langsamer und bedürfnisorientierter die deutsche Sprache. Diese Basis ermöglicht Ihnen die nächsten Schritte zur beruflichen Integration. 

[...] Weiterlesen
Beratungstermin buchen
Nächster Kurstermin:
08.04.24 - 15.04.25
Alle Kurstermine und Standorte

Aktuelle Kursinformationen

Je nach Standortauswahl findet der Deutschkurs in Präsenz vor Ort oder auch online auf Anfrage mit unseren qualifizierten Lernbegleiter:innen im virtuellen Klassenzimmer statt. 

Der allgemeine Integrationskurs für Zweitschriftlernende umfasst maximal 1000 Unterrichtseinheiten. In 900 Unterrichtseinheiten Sprachkurs erwerben Sie in einer intensiven Einführung das lateinische Schriftsystem. Mit Erreichen des Sprachniveaus B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) befinden Sie sich auf der ersten Stufe der selbstständigen Sprachverwendung. 

Im Orientierungskurs (100 Unterrichtseinheiten) werden die Themenbereiche Politik, Geschichte und Kultur behandelt. Der allgemeine Integrationskurs fur Zweitschriftlerner schließt mit den beiden Abschlusstests „Deutsch-Test für Zuwanderer“ (DTZ) und „Leben in Deutschland“ (LiD) ab.

Ein modularer Einstieg in den Kurs ist möglich. Wir beraten Sie gerne.

Zertifikat "Deutsch-Test für Zuwanderer", "Leben in Deutschland" sowie "Zertifikat Integrationskurs" 

 

Lernziele

Allgemeinsprachliche Lernziele bis A1 gemäß GER (Modul 1-3):

  • in der Fertigkeit „Hören“ bekannte Wörter sowie langsam und deutlich gesprochene kurze Texte zu verstehen.
  • in der Fertigkeit „Lesen“ einzelne Wörter und sehr einfache Sätze aus Texten und einzelne Wörter des Alltags zu verstehen.
  • in der Fertigkeit „Schreiben“ einfache Mitteilungen zu vertrauten Themen mit bekannten einzelnen Wörtern einigermaßen korrekt zu schreiben.
  • in der Fertigkeit „Sprechen“ mit wenigen sehr einfachen und auswendig gelernten Sätzen in sehr vertrauten Situationen zu kommunizieren.

Allgemeinsprachliche Lernziele bis A2 gemäß GER (Modul 4-6):

  • in der Fertigkeit „Hören“ einzelne Sätze, die gebräuchlichsten Wörter und das Wesentliche von kurzen, klaren und einfachen Mitteilungen zu verstehen.
  • in der Fertigkeit „Lesen“ kurze, einfache Texte und persönliche Briefe zu lesen und zu verstehen
  • in der Fertigkeit „Schreiben“ kurze, einfache Notizen und Mitteilungen zu schreiben 
  • in den Fertigkeiten „Sprechen“ mit kurzen Sätzen das unmittelbare Lebensumfeld zu beschreiben sowie sich in Alltagssituationen mit einfachem Austausch von Informationen über vertraute Themen zu verständigen 


Allgemeinsprachliche Lernziele bis B1 gemäß GER (Modul 7-9) :

  • in der Fertigkeit „Hören“ bei Radio- und Fernsehsendungen über aktuelle Ereignisse und über Themen aus seinem Berufs- oder Interessengebiet die Hauptinformation verstehen.
  • in der Fertigkeit „Lesen“ Texte und private Briefe zu verstehen, in denen sehr gebräuchliche Alltags-, Behörden- oder Berufssprache vorkommt
  • in der Fertigkeit „Schreiben“ über interessante Themen Briefe oder Texte zu verfassen, in denen von seinen Erfahrungen und Eindrücken berichtet wird 
  • in den Fertigkeiten „Sprechen“ zur Beschreibung von Erfahrungen und Ereignissen oder von seinen Hoffnungen, Träumen und Zielen in einfachen, zusammenhängenden Sätzen zu sprechen 

Lernziele im Orientierungskurs: 

  • Vermittlung von Alltagswissen und Kenntnissen über Politik in der Demokratie, Geschichte und Verantwortung, Mensch und Gesellschaft 
  • Wertvermittlung des demokratischen Staatswesens der Bundesrepublik Deutschland, der Gleichberechtigung, der Toleranz und der Religionsfreiheit
Zielgruppe

Ein Integrationskurs für Zweitschriftlernende richtet sich an Menschen, die auf Dauer in Deutschland leben und wenig bis kein Deutsch sprechen. Sie können in Ihrer Erstsprache flüssig lesen und schreiben und sind in dieser alphabetisiert.
Sie verfügen vielleicht über mündliche Kenntnisse der englischen Sprache und beherrschen dadurch einzelne Buchstaben des lateinischen Alphabets.

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die noch eine Schule besuchen, dürfen nicht teilnehmen.


Teilnahmevoraussetzung

Für die Anmeldung benötigen wir:

  • Berechtigung oder Verpflichtung zur Teilnahme an einem Allgemeinen Integrationskurs im Original des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), des Jobcenters oder der Ausländerbehörde 
  • Ausweis/Pass/Aufenthaltstitel
  • Leistungsbescheid des Jobcenters oder des Sozialamtes

Bei Erstanmeldung ist eine Einstufung nötig. 

Für Leistungsempfänger werden die Kosten voll übernommen. Eine Teilnahmeberechtigung der Agentur für Arbeit, Ihres Jobcenters oder des BAMF reduziert die Kosten für den Teilnehmer um 50%. 

Eine private, kostenpflichtige Kursteilnahme ohne Teilnahmeberechtigung ist möglich.

Wir beraten Sie gern und unterstützen Sie bei Ihren Anträgen.

Unterrichtszeiten

Täglich 4 bis 5 Unterrichtseinheiten (á 45 min), genaue Zeiten auf Anfrage.

Inhalte

Der Integrationskurs ist modular aufgeteilt und hat das Ziel, das Sprachniveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) zu erreichen. 

Sprachkurs (900 Unterrichtseinheiten) inkl. Abschlusstest: "Deutsch-Test für Zuwanderer": 

  • Basiskurs Modul 1-3 (Alphabet und Niveau A1) 
  • Aufbaukurs A Modul 4 - 6 (Niveau A2) 
  • Aufbaukurs B Modul 7 - 9 (Niveau B1) 

Orientierungskurs (100 Unterrichtseinheiten) inkl. Abschlusstest: "Leben in Deutschland": 

  • Themen: Politik, Recht und Gesellschaft in Deutschland 

 

Perspektiven nach der Qualifizierung

Nach einer erfolgreichen Teilnahme

  • sind Sie mit der lateinischen Schrift so routiniert, dass keine Unterschiede zu lateinisch alphabetisierten Personen mehr erkennbar sind.
  • haben Sie erste Grundkenntnisse der deutschen Sprache erworben.
  • sind Sie vertraut mit wichtigen Begriffen rund um den Alltag und können sich verständigen.
  • haben Sie Grundkenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland erworben.
  • erhalten Sie ein anerkanntes G.A.S.T-Zertifikat B1, das Ihnen das Erreichen eines neuen Sprachniveaus (B2 bis C1) belegt. 

 

 

Weitere Angebote aus diesem Bereich

Diese Themen könnten Sie auch interessieren