Beschäftigte für die Zukunft weiterbilden. Bis zu 100 % förderbar.
Profitiere von praxisnaher und kostenloser Expertise. Wir beraten dich und schaffen gemeinsam Lösungen.
Jetzt kontaktieren

Qualifizierungschancengesetz: Beschäftigte
gefördert weiterbilden.

Entdecke neue berufliche Perspektiven dank des Qualifizierungschancengesetzes! Seit Anfang 2019 ermöglicht dieses Gesetz geförderte Weiterbildungen für Beschäftigte. Es bildet einen wichtigen Teil der "Qualifizierungsoffensive" der Bundesregierung und tritt an die Stelle des bisherigen WeGebAU-Programms.

Du hast konkrete Herausforderungen, die du meistern möchtest? Lass uns helfen. Unser Team ermittelt deinen individuellen Weiterbildungsbedarf und berät dich gerne bei der Antragstellung. Nimm Kontakt zu uns auf und finde heraus, wie hoch deine Förderung ausfallen kann. Die genaue Höhe der Förderung, sowohl für dein Lohnentgelt als auch für die Weiterbildungskosten, hängt von der Größe deines Unternehmens und der Art der Weiterbildung ab.

Warte nicht länger – nutze das Qualifizierungschancengesetz, um deine unternehmerischen Ziele zu erreichen!

Beratung | FAQ | Fördermöglichkeiten Angebote Personalentwicklung |  Gratis-Flyer (PDF) | Kontaktformular

Größte Auswahl.

Findet euer passendes Angebot in der umfangreichsten Auswahl an geförderten Kursen.

Full Service.

Genießt umfassenden Service mit individueller Beratung, Recruiting, Weiterbildung und Coaching.

Bis zu 100 Förderung.

Abschlussorientierte Maßnahmen werden bis zu 100 gefördert – wir beraten euch gerne.

WBS TRAINING auf dem Zukunftstag Mittelstand.

Ein Mann mit weißem Hemd, eine ältere Frau mit einer roten Bluse und eine Woman of Color mit Hijab unterhalten sich herzlich in einem beruflichen Kontext.

Am 13.03.2024 findet der Zukunftstag Mittelstand in Berlin statt.

Mit einem Informationsstand dabei sind natürlich auch WBS TRAINING und weitere Bildungsträger aus dem Bundesverband der Träger beruflicher Bildung.

Komm vorbei und triff uns auf dem Zukunftstag Mittelstand und lass dich schon vorab zu deinen Möglichkeiten beraten, z.B. geförderte Mitarbeiterentwicklung oder Teilqualifizierungen.

Wann: Am 13.03.2024

Wo: STATION Berlin, Luckenwalder Str. 4 - 6

Kontakt aufnehmen

Lass dich kostenlos zu deinen Qualifizierungsmöglichkeiten beraten.

Erfahre alles zu deinen Qualifizierungsmöglichkeiten als Beschäftigte:r oder Unternehmer:in. Schreib uns eine Nachricht oder ruf uns direkt an – wir beraten dich kostenlos.

Mit WBS TRAINING vom Qualifizierungschancengesetz profitieren.

100 Service bei WBS TRAINING:
Wir beraten dich kostenlos zu deinen individuellen Fördermöglichkeiten und begleiten dich während des kompletten Prozesses.

Erklärgrafik: Bedarf ermitteln

1. Analyse des
Bedarfs.

Wir ermitteln deine Herausforderungen und den Qualifizierungsbedarf.

Erklärgrafik: Fördermöglichkeit ermitteln

2. Fördermöglichkeit
ermitteln.

Wir identifizieren Möglichkeiten für die Weiterbildung deiner Mitarbeitenden. 

Erklärgrafik: Untertützung beim Antragsverfahren

3. Unterstützung beim Antragsverfahren.

Wir unterstützen dich beim Antrag (Dauer ca. 2 Wo.) und stimmen uns mit den Arbeitgeberservices ab.

Erklärgrafik: Durchführung der Weiterbildungen bei WBS TRAINING

4. Durchführung der Weiterbildungen.

Wir unterstützen dich und deine Mitarbeitenden – vor, während und nach der Qualifizierung.

Das Qualifizierungschancengesetz einfach erklärt.

Ob Weiterbildung oder Umschulung – mit dem Qualifizierungschancengesetz kannst du deine Beschäftigten ohne hohe Kosten beruflich weiterbilden. 

  • Sicher die Zukunft deines Unternehmens im digitalen Strukturwandel. 
  • Spar dir Lohn- und Weiterbildungskosten.
  • Weiterbildungen in Voll- und Teilzeit.
  • Bis zu 100 % Förderung von Lehrgangskosten und Arbeitsentgeltzuschuss durch die Bundesagentur für Arbeit.
  • Qualifizier deine Beschäftigten zu Fachkräften.
  • Binde deine Mitarbeiter:innen durch Potentialentfaltung.

 

 

Mit dem Abspielen des Videos stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Mit dem Starten des YouTube-Videos werden Daten an YouTube übertragen.

FAQ zum Qualifizierungschancengesetz.

 

Welche Weiterbildungen werden durch das Qualifizierungschancengesetz gefördert?

Das Angebot an geförderter Weiterbildungen der WBS TRAINING AG bietet mit über 300 zertifizierten Kursen und über 3000 zertifizierten Modulen ein breites Angebot, das grundsätzlich für die Förderung geeignet ist. Zitat Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS): „Die Maßnahmen zielen auf Beschäftigte, die berufliche Tätigkeiten ausüben, die durch Technologien ersetzt werden können, in sonstiger Weise von Strukturwandel betroffen sind oder die eine berufliche Weiterbildung in einem Engpassberuf anstreben, also in einem Beruf, in dem Fachkräftemangel besteht. Sie sollen ihre beruflichen Kompetenzen leichter fortentwickeln und anpassen können. Damit stärken wir die Fachkräftebasis und Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft im digitalen Strukturwandel.“

Welche Voraussetzungen gelten für eine Förderung durch das Qualifizierungschancengesetz?

Für eine Förderung müssen die Inhalte einer Weiterbildungsmaßnahme über eine ausschließlich arbeitsplatzbezogene kurzfristige Anpassungsfortbildung hinausgehen. Die Weiterbildung soll Arbeitnehmer:innen auf die Veränderungen im Unternehmen und auf dem Arbeitsmarkt vorbereiten. Alter und die Qualifikation der Mitarbeiter:innen sowie die Betriebsgröße werden bei der Gestaltung der Förderung berücksichtigt.

Zudem gilt:

  • Die letzte Berufsausbildung muss in der Regel mindestens vier Jahre zurückliegen.
  • Die Beschäftigte darf in den letzten vier Jahren keine Förderung nach § 82 SGB III (Qualifizierungschancengesetz) erhalten haben und muss sozialversicherungspflichtig angestellt sein (nicht gefördert werden z.B. geringfügig Beschäftigte, Praktikant:innen und Student:innen, wenn sie nicht sozialversicherungspflichtig beschäftigt sind).
  • Die Förderung gilt nur für zugelassene Weiterbildungen und Weiterbildungsträger (die sog. AZAV-Zertifizierung; WBS TRAINING ist nach AZAV zertifiziert, alle Weiterbildungsangebote ebenso).
  • Unternehmen und Beschäftigte müssen sich gemeinsam für die Weiterbildung entscheiden.

Ist eine geförderte Weiterbildung auch im eigenen Betrieb möglich?

Ja, wenn die Weiterbildung von einem zugelassenen Träger (wie WBS TRAINING) durchgeführt wird. Außerdem muss die Weiterbildungsmaßnahme eine Dauer von mehr als 120 Stunden in Anspruch nehmen. Nicht gefördert werden hingegen innerbetriebliche Weiterbildungen von kürzerer Dauer und ohne zugelassenen Träger und Weiterbildungen, die gesetzlich vorgeschrieben sind (z.B. Arbeitssicherheit).

Ist eine Zustimmung durch das arbeitgebende Unternehmen bei einer geförderten Weiterbildung nötig?

Ja, denn die Übernahme von Weiterbildungskosten und Lohnfortzahlungskosten erfordert die Kofinanzierung durch das arbeitgebende Unternehmen. Eine geförderte Weiterbildung ist nur im Einvernehmen mit dem Unternehmen möglich und stellt eine Ermessensleistung durch dieses dar.

Haben Beschäftigte durch das Qualifizierungschancengesetz das Recht auf eine geförderte Weiterbildung?

Nein, insofern es nicht gesondert vertraglich geregelt ist, haben Beschäftigte gegenüber dem arbeitgebenden Unternehmen keinen Anspruch auf eine geförderte Weiterbildung. Durch das Qualifizierungschancengesetz besteht allerdings ein Anspruch auf Beratung bei der Agentur für Arbeit. Beschäftigte können sich in jedem Fall bei der Agentur für Arbeit zu ihren Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten beraten lassen.

Was beinhaltet die Weiterbildungsförderung nach dem Qualifizierungschancengesetz und wie hoch fällt diese aus?

Gibt die Agentur für Arbeit einem Antrag auf Weiterbildungsförderung statt, erhält das arbeitgebende Unternehmen einen Zuschuss für die Kosten der geplanten Weiterbildungsmaßnahme sowie für die Lohnfortzahlung während der Weiterbildung. Wie hoch der Zuschuss ausfällt, hängt von der Betriebsgröße ab. Die Details findest du hier in einer Grafik übersichtlich dargestellt.

  • Bei weniger als zehn Beschäftigten: Übernahme von bis zu 75 Prozent der Lohnfortzahlungskosten sowie bis zu 100 Prozent der Weiterbildungskosten.
  • Bei zehn bis 250 Beschäftigten: Übernahme von bis zu 50 Prozent der Lohnfortzahlungskosten sowie bis zu 50 Prozent der Weiterbildungskosten.
  • Bei 250 bis 2.500 Beschäftigten: Übernahme von bis zu 25 Prozent der Lohnfortzahlungskosten sowie bis zu 25 Prozent der Weiterbildungskosten.
  • Bei mehr als 2.500 Beschäftigten: Übernahme von bis zu 25 Prozent der Lohnfortzahlungskosten sowie bis zu 15 Prozent der Weiterbildungskosten.
  • Für alle Zuschüsse (außer 100 % für Weiterbildungskosten bei weniger als 10 Beschäftigten) kann die Weiterbildungsförderung um + 5 Prozentpunkte bei Vorliegen von Betriebsvereinbarungen und Tarifverträgen mit Qualifizierungselementen und um + 10 Prozentpunkte bei qualifikatorischem Anpassungsbedarf von mindestens einem Fünftel (bei Unternehmen bis 10 und bis 250 Beschäftigten von mindestens einem Zehntel) der Belegschaft erhöht werden.

Lässt sich eine durch das Qualifizierungschancengesetz geförderte Weiterbildung auch berufsbegleitend durchführen?

Grundsätzlich ja – dies hängt aber von den jeweils im Betrieb getroffenen Vereinbarungen zwischen dem arbeitgebenden Unternehmen und dem Beschäftigten ab.

Was ist der Unterschied zwischen WeGebAU und dem Qualifizierungschancengesetz?

Die Abkürzung WeGebAU bezeichnet ein ehemaliges Weiterbildungsprogramm der Bundesagentur für Arbeit und steht für: Weiterbildung geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer:innen in Unternehmen. Das Programm wurde Anfang 2019 vom Qualifizierungschancengesetz abgelöst, das deutlich umfangreichere Möglichkeiten für Unternehmen bietet ihre Mitarbeitenden weiterzubilden.

Was bringt das Qualifizierungschancengesetz?

Seit 2019  bietet das Qualifizierungschancengesetz Unternehmen die Möglichkeit, ihre Beschäftigten mit umfangreichen Förderungen der Agentur für Arbeit weiterzuentwickeln. Dabei sind Weiterbildungen sowie Umschulungen in Voll- und Teilzeit möglich. Insbesondere vor dem Hintergrund einer immer digitaler und automatisierter werdenden Arbeitswelt und dem Wegfall traditioneller Jobs sollten Unternehmen sich zu den umfassenden Möglichkeiten einer Förderung ihrer Mitarbeitenden beraten lassen.

Warum ist Qualifizierung so wichtig und notwendig?

Laut einer Studie von McKinsey Global könnten bis 2030 800 Millionen Jobs durch die Automatisierung wegfallen. Durch Digitalisierung und künstliche Intelligenz führen Algorithmen und Roboter dann Tätigkeiten aus, die vorher nur durch Menschen möglich waren. Krisen wie die Corona-Pandemie sorgen dafür, dass der ohnehin rasante Wandel des Arbeitsmarktes sich zusätzlich beschleunigt. Daher ist es für Unternehmen unabdingbar, sich frühzeitig auf veränderte Bedingungen in ihrem Marktumfeld einzustellen und ihre Mitarbeitenden durch Weiterbildungen fit für die Anforderungen der zukünftigen Arbeitswelt zu machen.

Was bedeutet Qualifikation der Mitarbeiter:innen?

Die Qualifikation von Mitarbeitenden setzt sich aus den drei Bausteinen Fachkompetenz, Sozialkompetenz und Schlüsselqualifikation zusammen. Vereinfach ausgedrückt sind dies die fachlichen und sozialen Fähigkeiten, damit eine Mitarbeiter:in ihren jeweiligen Job angemessen ausüben kann.

Warum ist es wichtig, Mitarbeiter:innen zu schulen?

Die Schulung von Mitarbeitenden ist für Unternehmen so wichtig wie der Kauf einer neuen Maschine oder der Start einer Verkaufskampagne. Denn durch die Weiterbildung und Fortbildung der Mitarbeitenden gelangt neues Wissen ins Unternehmen, das sich positiv auf die gesamte Wertschöpfungskette auswirkt. Dies ist insbesondere vor dem massiven digitalen Wandel der Arbeitswelt außerordentlich wichtig, um Schritt mit dem Markt zu halten und konkurrenzfähig zu bleiben. Zudem wird durch qualifizierte Mitarbeiter:innen aktiv dem bestehenden Fachkräftemangel entgegengewirkt und das Unternehmen präsentiert sich nach außen hin als attraktive Arbeitgeber:in.

Das Qualifizierungschancengesetz eröffnet Unternehmen weitreichende Fördermöglichkeiten.

Sicher dir die Zukunft deines Unternehmens und förder die Kompetenzen deiner Angestellten.

Je nach Qualifizierungsbedarf deiner Beschäftigten stehen dir zwei Förderlinien zur Verfügung: die anpassungsorientierten und die abschlussorientierten Weiterbildungen. Wichtigster Unterschied ist die Dauer der Weiterbildung und die mögliche Förderhöhe.

Wir beraten dich gern!

Abschlussorientierte Qualifizierung

Qualifizierung ohne Berufsabschluss.

Maßnahmenziel:
Erwerb eines (Teil-)Berufsabschlusses.

Maßnahmenart:
(1) Teilqualifizierung
(2) Vorbereitung auf Externenprüfung
(3) Umschulung

Rechtsgrundlage:
Rechtsgrundlage für die Förderung sind die §§ 81 und 82 SGB III. Für die geförderte Weiterbildung während Kurzarbeit gilt § 106a.

Voraussetzung für die Förderung:
Kein Berufsabschluss oder kein verwertbarer Berufsabschluss (seit mindestens vier Jahren nicht im erlernten Beruf tätig).

Mindestdauer:
Entfällt.

Ort der Weiterbildung:
Die Teilnahme erfolgt von zu Hause, im Betrieb oder in einem WBS-Standort. Die Ausbildung findet im WBS LearnSpace 3D®
statt. Nötige Technik wird i.d.R. geliefert.

Übernahme Lehrgangskosten:
Zu 100%.

Übernahme Gehaltskosten (AG-Brutto):
Bis zu 100%.

Übernahme sonstiger Weiterbildungskosten:
Wenn diese durch die Weiterbildung entstehen (z.B. Fahrtkosten).

Anpassungsqualifizierung

Qualifizierung mit Berufsabschluss.

Maßnahmenziel:
Die Weiterbildung soll Fähigkeiten erweitern und Wissen ausbauen.

Maßnahmenart:
Modulare Qualifizierungsinhalte, die individuell zusammengestellt werden können.

Rechtsgrundlage:
Rechtsgrundlage für die Förderung sind die §§ 81 und 82 SGB III. Für die geförderte Weiterbildung während Kurzarbeit gilt § 106a.

Voraussetzung für die Förderung:
Für eine Förderung muss der Berufsabschluss in der Regel mindestens vier Jahre zurückliegen.

Mindestdauer:
Mindestens 121 Unterrichtseinheiten.

Ort der Weiterbildung:
Die Teilnahme erfolgt von zu Hause, im Betrieb oder in einem WBS-Standort. Die Ausbildung findet im WBS LearnSpace 3D®
statt. Nötige Technik wird i.d.R. geliefert.

Übernahme Lehrgangskosten:
Abhängig von Unternehmensgröße. Details in diesem Flyer.

Übernahme Gehaltskosten (AG-Brutto):
Abhängig von Unternehmensgröße. Details in diesem Flyer.

Übernahme sonstiger Weiterbildungskosten:
Wenn diese durch die Weiterbildung entstehen (z.B. Fahrtkosten).

Unsere Kooperation mit der Deutschen Telekom.

Telekom Schubkraft Abbildung

Das Team Schubkraft der Deutschen Telekom unterstützt Unternehmen, Schulen und die öffentliche Hand bei der Identifikation relevanter Förderprogramme von Bund und Ländern. In Zusammenarbeit mit Partnern begleitet es auch die Vorbereitung der Förderanträge, um eine erfolgreiche digitale Transformation zu ermöglichen.

Durch die starke Kooperation zwischen den Schubkraft-Förderungsspezialisten der Telekom und den Weiterbildungsspezialisten der WBS TRAINING AG können geförderte Weiterbildungsmöglichkeiten für Projekte mit der Telekom angeboten werden. Die Einführung von Digitalisierungsprojekten für Telekom-Kunden wird durch geförderte virtuelle oder Präsenzschulungen deutlich günstiger, da bis zu 100 der Kosten vom Staat getragen werden.

Hier geht es zur Förderung für ihre Digitalisierung bei der Telekom.


Insbesondere der Wissensaufbau rund um SAP ist für viele Kunden kostenintensiv und daher schrecken viele davor zurück. Wir aber können das gemeinsam mit WBS Training deutlich einfacher und günstiger anbieten. In Kombination mit unseren Telekom-Services rund um SAP ist das ein attraktives Paket für unsere Mittelstandskunden – denn Wissen ist Investition in die eigene Zukunft.

Hartmut Wittig,
VP Portfolio IT – Deutsche Telekom AG

Digitale Lösungen sind in der heutigen Arbeitswelt unverzichtbar geworden, doch nicht alle haben das nötige Know-how, um diese effektiv und zielgerichtet zu nutzen. Durch geförderte Schulungen kann die Akzeptanz und Durchdringung von digitalen Lösungen erheblich gesteigert werden. Die Chance, das eigene digitale Potenzial voll auszuschöpfen, steigt damit deutlich an. Investitionen in digitale Schulungen zahlen sich also nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Arbeitnehmer aus. Darüber hinaus ist dieses auch als ein wichtiger Hebel zu sehen, um dem Fachkräftemangel in Deutschland entgegenzuwirken, wenn Firmen die heutigen Potenziale ihrer Mitarbeiter voll ausschöpfen und entwickeln.

Benjamin Springub,
VP Operations Development; Head of "Schubkraft"; Program Lead B2B for ESG  – Deutsche Telekom AG.

 

Top Kurse für deine Mitarbeitenden.

Wenn Personalentwicklung auf deiner Agenda steht und du nach Bildungsangeboten für deine Beschäftigten suchst, bist du hier genau richtig.

Du hast die Auswahl aus unterschiedlichen Kursangeboten:

  • Geförderte Weiterbildungen, die deine Mitarbeiter:innen fit für die Arbeitswelt 4.0 und die Challenges der Digitalisierung machen.
  • Berufsbegleitende Qualifizierungen mit hohem Praxisbezug.
  • Aufstiegsfortbildungen mit IHK Abschluss.
  • Business Action Games als Fortbildung der besonderen Art.

Profitiere von den umfangreichen Fördermöglichkeiten und sieh Personalentwicklung als Win-Win-Situation für dein Unternehmen und deine Mitarbeitenden.

Zu den Angeboten für Personalentwicklung

Personalentwicklung ist staatlich förderbar.

Gratis-Flyer: das Qualifizierungschancengesetz auf einen Blick

Flyer Qualifizierungschancengesetz

Alle wichtigen Informationen rund um das Qualifizierungchancengesetz und die Anpassungen ab 01. April 2024 sowie das Angebot von WBS TRAINING kannst du in unserem kostenlosen Flyer im PDF-Format zusammengefasst nachlesen. Mit Info-Grafiken und allen Kontaktmöglichkeiten.

PDF (743 KB)

 

Download QCG-Flyer (PDF)

Du möchtest vom Qualifizierungschancengesetz profitieren?

Dann nimm Kontakt mit uns auf. Wir beraten dich umfassend und stellen gemeinsam mit dir ein optimales Lösungspaket zusammen.
Ausführliche Informationen zum Datenschutz findest du in unserer Datenschutzerklärung.
Alle Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.

Deine ausgezeichnete Bildungspartnerin.

Weiterbildungen und Umschulungen mit Gütesiegel: Die Zufriedenheit unserer Teilnehmer:innen hat bei WBS TRAINING höchste Priorität. Das bezeugen auch unsere Auszeichnungen. Aus 20.000 Anbieter:innen von Erwachsenenbildung wurde WBS TRAINING bereits mehrere Jahre in Folge mit dem Siegel „Top Anbieter für Weiterbildung“ (FOCUS-BUSINESS) ausgezeichnet und befindet sich unter „Deutschlands digitalen Vorreitern“ (F.A.Z.). Zudem führen wir regelmäßig selbstständig Teilnehmerbefragungen durch. Alles mit dem Ziel, dir ein qualitativ hochwertiges Bildungserlebnis zu bieten.

F.A.Z. Siegel "exzellente Nachhaltigkeit"

Wir für Mensch und Umwelt.

Für WBS TRAINING stehen nicht nur wirtschaftliche Interessen im Vordergrund, sondern vor allem der Mensch und unsere Umwelt. Dafür setzen wir uns täglich ein – mit der Schaffung von Transparenz, ökologischer Nachhaltigkeit und gelebter Solidarität gegenüber unserer Kundschaft, Mitarbeitenden und Partner:innen. Alle unsere Standorte beziehen beispielsweise 100 Ökostrom. Unsere vom F.A.Z.-Institut ausgezeichneten Maßnahmen für das Gemeinwohl dokumentieren wir in unserer Gemeinwohl-Bilanz.