Medienfachwirt:in (IHK)

Bachelor Professional in Media

Online-Infoveranstaltung: Aufstiegsfortbildungen in den Bereichen Marketing und Englisch.
Lerne die Vorteile des Live-Online-Lernens und unser Online-Lernformat WBS LernNetz Live® kennen. Zudem bieten wir dir einen umfassenden Einblick in die Voraussetzungen, den Ablauf und die IHK-Prüfung. Darüber hinaus beraten wir dich rund um die Fördermöglichkeiten – kostenlos und unverbindlich.
Zur Anmeldung

Kaum ein anderer Wirtschaftszweig ist von vergleichbar hoher Dynamik wie die Medienbranche. Genau deshalb ist sie für viele Berufstätige so attraktiv. 
Als Medienfachwirt:in kannst du sowohl im kreativen, gestalterischen und technischen Produktionsbereich tätig werden als auch im betriebswirtschaftlichen Sektor. Die Spannbreite deiner Tätigkeiten ist ausgesprochen groß und vielfältig: Leg los und starte jetzt deine nächste Karrierestufe!

Beratungstermin buchen
Nächster Kurstermin:
07.02.23 - 22.04.25
Alle Kurstermine und Standorte

Aktuelle Kursinformationen

Online und Live. Lernen mit den besten Dozent:innen.
In unseren digitalen Weiterbildungen begleiten dich Dozent:innen in Echtzeit, die über jahrelange Berufserfahrung und Praxiserfahrung in der Lehre verfügen. Viele unserer Trainer:innen arbeiten sehr engagiert in Prüfungsausschüssen. Ihr exklusives Wissen werden sie mit dir teilen. Job, Familie oder Urlaub? Kein Problem. Unsere Seminare werden für dich aufgezeichnet und du hast vier Wochen Zeit die Aufzeichnungen anzuschauen.

Umfangreiche Prüfungsvorbereitung.
Unsere erfahrenen Trainer:innen bereiten dich gezielt auf die IHK-Prüfungen vor. Du bekommst von uns originale IHK-Prüfungen zum Üben. Du kannst den Dozent:innen alle möglichen Fragen rund um die mündliche Prüfung stellen und erhältst wertvolle Tipps für eine gelungene Präsentation.

Individuelles Karriere-Coaching inklusive.
Individuelle Karriereplanung, Gehaltsverhandlung vorbereiten oder neue Bewerbungsunterlagen erstellen? Mit unseren Coaches hast du die richtigen Expert:innen an deiner Seite. Flexibel, digital und kostenlos.

Komplettpaket. Bis zu 80 % fördern lassen.
Das haben wir für dich zusammengestellt:

  • Regelmäßige live und online Weiterbildung
  • Fachliteratur (digital/Print) und digitale Skripte der Trainer:innen
  • Originale IHK-Prüfungen
  • Seminaraufzeichnungen der letzten vier Unterrichtswochen
  • WBS-eigenes soziales Netzwerk zur Kommunikation und Interaktion
  • Persönliche Betreuung und Beratung
  • Virtueller Raum für individuelle Lerngruppen
  • Karrierecoaching und Coaching für die mündliche Prüfung

Nutze unsere kostenfreien Ratenmodelle, das Aufstiegs-BAföG oder andere Fördermöglichkeiten und lass dir bis zu 80 % des Gesamtbetrages fördern. Sprich uns an - wir beraten dich gerne.

 AEVO und Medienfachwirt:in im Doppelpack

Zum Zeitpunkt der letzten Prüfung zur Medienfachwirt:in musst du den Nachweis über eine erfolgreiche Ausbildereignungsprüfung (nach AEVO) erbracht haben. Buche zusätzlich das AEVO-Seminar mit dem Rabattcode KOMBI zum absoluten Vorteilspreis von nur 385 €.*

*Rabatte sind nicht kombinierbar.

Teilnahmevoraussetzung

Für die Prüfung im Prüfungsteil "Grundlegende Qualifikationen" sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, die der Druck- und Medienwirtschaft zugeordnet werden kann, oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis, oder
  • eine mindestens vierjährige einschlägige Berufspraxis

Für die Prüfung im Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • die Ablegung des Prüfungsteils "Grundlegende Qualifikation", was nicht länger als 5 Jahre her ist
  • berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse gemäß der Ausbildereignungsverordnung (AEVO) oder einer anderen öffentlich oder staatlich anerkannten Regelung, wenn die nachgewiesenen Kenntnisse den Anforderungen nach § 4 der Ausbildereignungsverordnung gleichwertig sind (Nachweis vor Beginn der letzten Prüfungsleistung)

Die Berufspraxis muss im Bereich der Medienwirtschaft erworben worden sein und muss spätestens bis zum Zeitpunkt der Prüfung nachgewiesen werden.

Du wirst auch dann zur IHK-Prüfung zugelassen, wenn du durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft machen kannst, dass du Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten erworben hast, die der beruflichen Handlungsfähigkeit vergleichbar sind und die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Du bist unsicher, ob du die Zulassungsvoraussetzungen erfüllst? Wir beraten dich gerne. Ruf uns an!

Unterrichtszeiten

Dienstags und donnerstags 18:00 Uhr – 21:15 Uhr, bis zur GQ-Prüfung im Herbst 2023 i.d.R. zusätzlich 1. Samstag im Monat 08:30 – 15:30 Uhr, inklusive Sommerpause

Inhalte

Unsere Weiterbildung ist auf den DIHK-Rahmenlehrplan für die Medienfachwirt:in Digital oder Print (Bachelor Professional in Media) abgestimmt und enthält folgende Inhalte:

Grundlegende Qualifikationen

Rechtsbewusstes Handeln 

  • Arbeitsrecht (individuelle Arbeitsverhältnisse, Fehlverhalten von Mitarbeitern, Arbeitsvertragsrecht, Tarifvertragsrecht, betriebliche Vereinbarungen)
  • Berücksichtigen der Vorschriften des Betriebsverfassungsgesetzes
  • Grundzüge der Sozialgerichtsbarkeit (Sozial-, Kranken-, Renten-, Pflege-, Unfall- und Arbeitslosenversicherung, Arbeitsförderung)
  • Arbeitsschutz- und arbeitssicherheitsrechtliche Vorschriften und Bestimmungen in Abstimmung mit betrieblichen und außerbetrieblichen Institutionen
  • Produktverantwortung (Produkthaftung - ohne Spezifizierung)

 Betriebswirtschaftliches Handeln 

  • Berücksichtigen der ökonomischen Handlungsprinzipien von Unternehmen
  • Grundsätze der Aufbau- und Ablauforganisation
  • Organisationsentwicklung
  • Methoden der Entgeltfindung
  • Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung, Kalkulationsverfahren

 Anwenden von Methoden der Information, Kommunikation und Planung

  • Erfassen, Analysieren und Aufbereiten von Prozess- und Produktionsdaten
  • Bewerten von Planungstechniken und Analysemethoden sowie deren Anwendungsmöglichkeiten
  • Anwenden von Präsentationstechniken
  • Erstellen von technischen Unterlagen, Entwürfen, Statistiken
  • Anwenden von Projektmanagementmethoden
  • Auswählen und Anwenden von Informations- und Kommunikationsformen

 Zusammenarbeit im Betrieb 

  • Beurteilen und Fördern der beruflichen Entwicklung des Einzelnen unter Beachtung des bisherigen Berufsweges und unter Berücksichtigung persönlicher und sozialer Gegebenheiten
  • Beurteilen und Berücksichtigen des Einflusses von Arbeitsorganisation und Arbeitsplatz auf das Sozialverhalten und das Betriebsklima sowie Ergreifen von Maßnahmen zur Verbesserung
  • Beurteilen von Einflüssen der Gruppenstruktur auf das Gruppenverhalten
  • Auseinandersetzen mit eigenen und fremden Führungsverhalten
  • Anwenden von Führungsmethoden und -techniken einschließlich Vereinbarungen
  • Förderung der Kommunikation und Kooperation durch Anwenden von Methoden zur Lösung betrieblicher und sozialer Konflikte

Handlungsspezifische Qualifikationen

a) Medienproduktion

Produkte und Prozesse der Print- und Digitalmedienproduktion

  • Analysieren und Bewerten von Print- und Digitalmedienprodukten und deren Produktionsprozessen
  • Analysieren von Auftragsanforderungen unter Berücksichtigung von Wirtschaftlichkeit und Produktspezifikationen sowie Umsetzen dieser Auftragsanforderungen in die Planung von Produktionsprozessen
  • Optimieren von vernetzten Prozessen
  • Mitwirken bei der Entwicklung von innovativen Print- und Digitalmedienprodukten unter Berücksichtigung intermedialer Gesichtspunkte
  • Vorbereiten von Investitionsentscheidungen
  • Planen, Einleiten und Überprüfen von Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitssicherheit, des Gesundheitsschutzes- und des Umweltschutzes

Wahlpflichtqualifikationsschwerpunkt "Digitalmedien"

  • Analysieren von Kundenanforderungen zur Entwicklung von Gestaltungskonzepten für Print- und intermediale Medienprodukte
  • Projektbezogenes Beraten von Kunden unter Berücksichtigung von Marketingkonzepten
  • Planen und Organisieren von Produktionsabläufen zur Herstellung von Digitalmedienprodukten in Abstimmung mit Kunden und nachgelagerten Produktionsstufen
  • Beurteilen, Auswählen und Einsetzen von Hard- und Software
  • Beurteilen und Optimieren von Gestaltungs- und Produktionsprozessen, auch unter Berücksichtigung intermedialer Konzepte
  • Testen und Implementieren von Digitalmedienprodukten sowie Durchführen spezifischer qualitätssichernder Maßnahmen, auch unter Berücksichtigung der Anforderungen nachgelagerter Prozesse

Wahlpflichtqualifikationsschwerpunkt "Printmedien"

  •  Analysieren von Kundenanforderungen zur Entwicklung von Gestaltungskonzepten für Print- und intermediale Medienprodukte
  • Projektbezogenes Beraten von Kunden unter Berücksichtigung von Marketingkonzepten
  • Planen und Organisieren von Produktionsabläufen zur Herstellung von Printmedienprodukten in Abstimmung mit Kunden und nachgelagerten Produktionsstufen
  • Beurteilen, Auswählen und Einsetzen von Hard- und Software
  • Beurteilen und Optimieren von Gestaltungs- und Produktionsprozessen, auch unter Berücksichtigung intermedialer Konzepte
  • Beurteilen von Produktionsergebissen, auch unter Berücksichtigung der Anforderungen nachgelagerter Prozesse
  • Durchführen von spezifischen qualitätssichernden Maßnahmen

b) Führung und Organisation

Personalmanagement

  • Ermitteln und Bestimmen des qualitativen und quantitativen Personalbedarfs unter Berücksichtigung technischer und organisatorischer Veränderungen sowie Planen von Maßnahmen zur Personalgewinnung
  • Erstellen von Anforderungsprofilen, Stellenplanungen und -beschreibungen sowie von Funktionsbeschreibungen
  • Durchführen von Potentialeinschätzungen nach vorgegebenen Kritierien, Beurteilen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Auswählen und Einsetzen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unter Berücksichtigung ihrer persönlichen Daten, ihrer Eignung und ihrer Interessen sowie der betrieblichen Anforderungen, dabei Berücksichtigung von rechtlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen, auch beim Einsatz von Fremdpersonal und Fremdfirmen
  • Anwenden von Führungsmethoden und -mitteln zur zielgerichteten Motivation unter Berücksichtigung des betrieblichen Bedarfs und des Arbeitsklimas sowie der Interessen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, Lösen von Problemen und Konflikten
  • Einrichten, Moderieren und Steuern von Arbeits- und Projektgruppen, Delegieren von Aufgaben und der damit verbundenen Verantwortung, Förderung der Kommunikations- und Kooperationsbereitschaft
  • Beteiligen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an kontinuierlichen Verbesserungsprozessen
  • Ermitteln und Bestimmen des qualitativen und quantitativen Personalentwicklungsbedarfs unter Berücksichtigung gegenwärtiger und zukünftiger Anforderungen
  • Planen, Durchführen, Veranlassen und Überprüfen von Maßnahmen der Personalentwicklung unter Berücksichtigung des betrieblichen Bedarfs und der Interessen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, Verantworten der betrieblichen Ausbildung
  • Beraten, Fördern und Unterstützen von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen hinsichtlich ihrer beruflichen Entwicklung

 Vertriebs- und Geschäftsprozesse

  • Erkennen von Marktpotentialen für Produkte und Dienstleistungen, Interpretieren von Ergebnissen der Marktforschung für die Kundenberatung
  • Entwickeln und Umsetzen von Vertriebsstrategien und -zielen sowie Auswählen von Vertriebskanälen
  • Definieren betrieblicher Prozesse und deren Anforderungen im Rahmen des Qualitätsmanagements
  • Anwenden von Methoden zur Sicherung und kontinuierlichen Verbesserung der Qualität, insbesondere der Produktqualität, und zur Steigerung der Kundenzufriedenheit
  • Vor- und Nachbereiten sowie Begleiten von Audits
  • Berücksichtigen der Vorschriften des Presse-, Persönlichkeits- Urheber- und Wettbewerbsrechts
  • Berücksichtigen der Vorschriften des Vertrags-, Handels- und Steuerrechts
  • Berücksichtigen von Aspekten der IT-Sicherheit und der Vorschriften des Datenschutzes

 Kostenmanagement

  • Planen, Erfassen, Analysieren und Bewerten von Kosten
  • Überwachen und Einhalten von Budgets und Projektkosten
  • Beeinflussen der Kosten, insbesondere unter Berücksichtigung alternativer Fertigungskonzepte und bedarfsgerechter Lagerwirtschaft
  • Anwenden von Kalkulationsverfahren einschließlich der Deckungsbeitragsrechnung
  • Beurteilen und Anwenden von Methoden der Zeitwirtschaft
  • Erstellen und Auswerten der Leistungsrechnung sowie der Betriebsabrechnung durch Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung
  • Optimieren von Kosten, insbesondere unter Berücksichtigung alternativer Fertigungskonzepte und bedarfsgerechter Lagerwirtschaft
  • Fördern des Kostenbewusstseins der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

Vorbereitung auf Gesamtplanung (Projektarbeit) mit Einzelcoaching

Prüfungsvorbereitung auf die schriftliche Prüfung 

Trainingsmethode

Live, digital und flexibel

Mit dem Online-Lernformat WBS LernNetz Live® ermöglichen wir Bildung, die live, online und interaktiv stattfindet. Zu den Unterrichtssessions loggst du dich mit anderen Lernenden in unserem virtuellen Klassenzimmer ein und wirst von unsere erfahrenen Trainer:innen umfassend begleitet. Gelernt wird dort, wo du bist: im Büro, von zu Hause oder im Urlaub. Kannst du mal nicht dabei sein- schau dir einfach die Aufzeichnungen des Unterrichts an. Diese moderne Form der Weiterbildung ermöglicht es dir, flexibel von unseren Expert:innen zu lernen.

Ablauf der Prüfung

schriftliche Prüfungen:
Grundlegende Qualifikationen: anwendungsbezogene Aufgaben an zwei aufeinanderfolgenden Tagen
Handlungsspezifische Qualifikationen: zwei Situationsuafgaben an zwei aufeinanderfolgenden Tagen

Projektarbeit und Präsentation:
Projektarbeit in Form einer praxisorientierten Gesamtplanung 
Präsentation der Projektarbeit und anschließendes Fachgespräch

Detaillierte Infos zur IHK-Prüfung findest du auf der Website deiner IHK/HK.

Fördermöglichkeit
Aufstiegs-BAföG, Berufsförderungsdienst (BFD) der Bundeswehr, Weiterbildungsstipendium

Weitere Angebote aus diesem Bereich