Betriebsbeauftragte:r für Energieeffizienz

für Unternehmen

Dauer:
12 Tage
Bildungsart:
Weiterbildung
Lernformat:
Live-Online (zu Hause oder am Standort)
Zertifikat:

WBS-Zertifikat

Fördermöglichkeiten:

Qualifizierungschancengesetz, Rehabilitationsförderung

Preis:
Kostenübernahme z. B. durch den Bildungsgutschein oder AVGS.

Kursdaten als PDF speichern

Klimaschutz und Energiewende sind erklärte politische Ziele. In der staatlichen Gebäudestrategie sind Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme für nachhaltige Energiekonzepte mit hoher Energieeinsparung und erheblicher Steigerung der Energieeffizienz prädestiniert. Schnelles Handeln und pragmatische Lösungen sind jetzt gefragt. Damit diese Strategie aufgeht, braucht es qualifizierte Fachkräfte in den Unternehmen. Diese verfügen über grundlegendes Wissen zu Gebäuden, Anlagen und Systemen und deren Energieeffizienz, erkennen Schwachstellen und schlagen Verbesserungen vor. 

Betriebsbeauftragte für Energieeffizienz können mit ihrem Wissen intern die Nutzer:innen schulen und beraten und Vorschläge für geringinvestive Maßnahmen unterbreiten – denn auch kleine Maßnahmen können viel bewirken. Für umfassende Energiekonzepte binden sie gezielt Energieberater:innen ein und wirken an der Maßnahmenentwicklung mit. Und wenn ein Energiemanagementsystem eingeführt wird, sind Betriebsbeauftragte für Energieeffizienz als Spezialist:in im Energieteam gefragt und unterstützen prozessorientiert den Weg deines Unternehmens in die Energieeffizienz.

Kursinhalte

Einführung in unser Online-Lernformat 

Energieeffizienz und Energieeinsparung im Unternehmen 

  • Politische Ziele für den Klimaschutz
  • Förderprogramme und rechtliche Grundlagen
  • Relevante Normen für das Energiemanagement
  • Umweltaspekte, Nachhaltigkeit und Klimaschutz
  • Aufgaben des Beauftragten für Energieeffizienz
  • Effizienzstandards von Gebäuden
  • Anlagen und Systeme für Wärme und Warmwasserbereitung, Lüftung und Kühlung 
  • Licht und Beleuchtungssysteme
  • Vorteile intelligenter Digitalisierung und Automatisierung
  • Einsatz erneuerbarer Energien
  • Erkennen von Schwachstellen, Bestandsaufnahme und Dokumentation
  • Einfluss von Nutzer:innenverhalten auf die Energieverbräuche

Lernziele

Nach diesem Seminar bist du oder deine Mitarbeitenden mit Normen und Recht und Bewertungskriterien für Energieeffizienz von Gebäuden, Anlagen und Systemen vertraut. Du kennst Anlagenbestandteile, weisst wie verschiedene Systeme zusammenwirken und bist in der Lage, etwaige Schwachstellen und Potenziale von Energie- und Wärmeversorgungen von Gebäuden zu erkennen. Du verstehst, welche Bedeutung das Nutzer:innenverhalten für die Energieverbräuche hat und bist in der Lage, Mitarbeitende und Führungskräfte zu informieren, Maßnahmen vorzuschlagen und deren energetischen Nutzen aufzuzeigen.

Zielgruppen

Berufserfahrene, Arbeitnehmer:innen/Privatzahler:innen/ Berufstätige

Teilnahmevoraussetzungen

Die Weiterbildung richtet sich an Interessent:innen mit technischer Berufserfahrung oder technischem Bildungshintergrund, an Wiedereinsteiger:innen, Nachwuchskräfte und Fachkräfte aus allen Branchen.

Unterrichtsform

Vollzeit, Teilzeit, Individuelles Lernen

Trainingsmethode

Input-Übungsmodell, Lehrvortrag und Lehrgespräch, Übungsaufgaben und individuelle Selbstlernphasen

Perspektiven

Nach dieser Weiterbildung bist du für die Energieffizienz von Anlagen und Systemen sensibilisiert. Du kannst bei der Optimierung der Energieversorgung mitwirken, zu hohe Energieverbräuche aufdecken und auf Einsparpotenziale hinweisen und damit zur Betriebskostensenkung beitragen. Diese Weiterbildung macht sich für dich bezahlt!