Alles zum Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS).
Finde die geförderte Maßnahme, mit der du beruflich wieder Fuß fasst.
Kostenlos beraten lassen

Starte mit dem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) in deinen neuen Job.

Der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) vom Jobcenter ist eine beliebte Maßnahme für die berufliche (Wieder-) Eingliederung (§ 45 SGB III). Gerade, wenn du beispielsweise arbeitssuchend oder arbeitslos bist, hast du einen Anspruch auf den AVGS. Dabei hast du verschiedene Optionen: Du kannst ein Coaching machen, das dich fit in Sachen Bewerbung und berufliche Zukunft macht – oder eine Weiterbildung, mit der du dir neues fachliches Know-how aneignest.

Erfahre jetzt mehr zu deinen Möglichkeiten mit dem AVGS bei WBS TRAINING, zum Ablauf und welche Voraussetzungen es gibt.

► Bewerbungscoaching mit AVGSWeiterbildung mit AVGS | ► Voraussetzungen für den AVGS | In 3 Schritten zum AVGS | ► FAQs

100 % Förderung.

Das Jobcenter übernimmt alle Kosten für deinen AVGS.

Viele Möglichkeiten.

Von Coaching bis Weiterbildung findest du das Richtige für dich.

Neue Impulse.

Steiger deine Jobchancen mit neuen Skills und Know-how.

Dein Coaching mit AVGS.

In Einzelcoachings mit unseren professionellen Coaches profitierst du vor allem von neuen Impulsen und Perspektiven, die dich beruflich weiterbringen. Eine Option sind unsere beliebten Bewerbungscoachings, die dich fit für Jobinterviews machen. Es gibt auch die Möglichkeit, dich in Sachen Existenzgründung fit zu machen. Dabei unterstützen wir dich in deiner zukünftigten Selbstständigkeit und erarbeiten gemeinsam eine Strategie. Wenn du noch unsicher bist, wo deine berufliche Reise hingehen soll oder gerade das Thema Job und Familie eine Herausforderung für dich sein sollte, dann haben wir auch hierfür die passenden Einzelcoachings. Für welches AVGS-Coaching du dich auch entscheidest: Gemeinsam finden wir deinen beruflichen Weg.

Dein Bewerbungscoaching.

  • Individuelle Bewerbungsstrategie: Gemeinsam mit deinem Coach definierst du deine beruflichen Ziele und ihr macht einen Plan, wie du diese erreichen kannst.
  • Optimierung deiner Bewerbungsunterlagen: Lerne, wie du deine Bewerbungsunterlagen astrein zusammenstellst und dich interessant für Unternehmen machst.
  • Top-Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche: Vorstellungsgespräche sind nicht so dein Ding? Dein Coach bereitet dich auf verschiedene Gesprächssituationen vor – gezielt und individuell.
  • Rückenstärkung für dich: Als neutrale Berater:in wird dein Coach dich mit Kompetenz, Expertenwissen und Herz bei deinen beruflichen Herausforderungen und Vorhaben unterstützen.
Mit dem Abspielen des Videos stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Durch den Start des YouTube-Videos werden Daten an YouTube übermittelt.

Finde jetzt dein AVGS-Coaching.

Verbesser deine Jobchancen.

Mit einem AVGS kannst du beruflich wieder durchstarten. Gerne beraten wir dich kostenlos zu den Möglichkeiten und zum Ablauf.


Beratungstermin buchen

Deine Weiterbildung mit AVGS.

Eine Frau sitzt vor dem Laptop und recherchiert nach einer AVGS Weiterbildung.

Neben den AVGS-Coachings kannst du auch eine Weiterbildung machen, die mit dem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein gefördert wird. Dabei eignest du dir in Gruppenkursen neue, wertvolle Kenntnisse an. Das können zum einen fachübergreifende Skills sein, zum anderen aber auch spezifisches Wissen für bestimmte Berufsbilder. Bei WBS TRAINING findest du ein breites Themenspektrum an Weiterbildungen mit AVGS. Von Software-Anwendungen über Kaufmännisches bis zu Objektschutz finden wir gemeinsam den richtigen Kurs für dich. Starte jetzt wieder voll durch!

Verschaff dir jetzt einen Überblick zu allen AVGS-Weiterbildungen:

Download

Finde jetzt deine AVGS-Weiterbildung.

50 Kurse gefunden.

Alle Kurse laden

Voraussetzungen für den AVGS.

Bei WBS TRAINING bieten wir dir verschiedene Maßnahmen an, die du mit einem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) in Anspruch nehmen kannst. Vorher ist es gut zu wissen, welche Voraussetzungen für den AVGS gelten und ob du einen Anspruch darauf hast.

Du hast einen Rechtsanspruch auf den AVGS, wenn du ...

  • ... in den letzten 3 Monaten seit mindestens 6 Wochen arbeitssuchend gemeldet bist.
  • ... Leistungen aus der Arbeitslosenversicherung beziehst.
  • ... noch nicht in einen neuen Job vermittelt wurdest.
  • ... bereits vom Arbeitgeber gekündigt bist, aber noch keinen Anschlussjob hast.

Wenn mindestens eins dieser Kriterien auf die zutrifft, kannst du den AVGS beantragen.

Eine junge Frau informiert sich am Laptop zu den Voraussetzungen für den AVGS.
Ein Mann sitzt am Laptop und notiert sich wichtige Infos zum AVGS.

Den AVGS können nach Ermessen auch bekommen:

  • Nichtleistungsempfänger:innen, die arbeitssuchend gemeldet sind.
  • Selbstständige und Personen, die in ihren Beruf zurückkehren.
  • Beschäftigte in Transfer- und Auffanggesellschaften.
  • Studierende und Auszubildende, die auf Jobsuche sind.
  • Soldat:innen, die den Wehrdienst beendet haben.
  • Teilnehmende an Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen (ABM) oder Strukturanpassungsmaßnahmen (SAM).

Übrigens: Auch wenn du ALG II beziehst, kannst du nach Ermessen den AVGS erhalten. Wir empfehlen dir, das persönliche Gespräch mit deiner Sachbearbeiter:in zu suchen. Überzeuge sie, dass die Maßnahme deine Jobchancen verbessert. Das ist eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

In 3 Schritten zum AVGS.

Eine Illustration, auf der sich ein Mann und eine Frau vom Jobcenter gegenüberstehen.

Maßnahme auswählen.

Am besten überlegst du dir schon mal, was du mit deinem AVGS machen möchtest. Dafür kannst du zum Beispiel online recherchieren. Du kannst auch dir hier bei WBS TRAINING das passende AVGS-Coaching oder AVGS-Weiterbildung aussuchen. Wir beraten dich gerne!

Eine Illustration von einem Mann, der mit seiner Katze am Tisch sitzt und am Laptop arbeitet.

AVGS beantragen.

Dafür brauchst du deine Kundennummer vom Jobcenter und das Datum, seit dem du arbeitslos bist. Du kannst den Gutschein online beantragen. Das geht auch persönlich und telefonisch. Verweise dabei gerne auf unsere AZAV-zertifizierten Maßnahmen.

Eine Illustration, auf der ein Mann mit seinem AVGS vom Jobcenter zu sehen ist.

AVGS einlösen.

Mit dem Gutschein in der Hand kannst du nun deine Maßnahme buchen und den Vertrag mit dem Leistungsträger abschließen. Kurse, Coachings und Arbeitsvermittlung sind für dich kostenlos und werden vom Jobcenter übernommen. Jetzt kann's losgehen!

Du brauchst Hilfe?

Wir beraten dich gerne zu unseren AVGS-Kursen und helfen dir beim Beantragen. Melde dich jetzt für eine kostenlose Beratung.


Beratungstermin buchen

FAQs zum Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS).

Was ist ein Aktivierungs-​ und Vermittlungsgutschein (AVGS)?

Um deine Jobsuche beziehungsweise die Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt zu erleichtern, gibt es von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter den Aktivierungs-​ und Vermittlungsgutschein (AVGS). Damit kannst du an einem Coaching oder einer Qualifizierung teilnehmen, die deine Aussichten auf einen Job verbessern. Du kannst auch dich von einem privaten Arbeitsvermittler in einen Job vermitteln lassen. Unterschieden wird zwischen:

  • AVGS MAT: Maßnahmen bei einem Träger, z. B. ein professionelles Coaching oder berufliche Weiterbildungen.
  • AVGS MAG: Maßnahmen bei einem Arbeitgeber, bei denen innerhalb von sechs bis acht Wochen firmenintern im Rahmen eines Trainings die Eignung für eine Beschäftigung festgestellt wird – also Probearbeitstage oder ein Praktikum.
  • AVGS MPAV: Maßnahmen bei einer privaten Arbeitsvermittlung (MPAV), also über private Personalvermittler, die für eine erfolgreiche Vermittlung bezahlt werden.

Für welche Maßnahme dein AVGS gültig ist, wird auf dem Gutschein vermerkt.


Anders gesagt: Der Aktivierungs-​ und Vermittlungsgutschein (AVGS) nach §45 SGB III ist eine Förderungsmaßnahme der Bundesagentur für Arbeit, um Arbeits-​ und Ausbildungssuchende bei der beruflichen Eingliederung zu unterstützen.

Wer kann einen AVGS beantragen?

Einen Rechtsanspruch auf einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein haben arbeitssuchende Personen, die die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Anspruch auf Arbeitslosengeld.
  • Während der vergangenen 3 Monate vor AVGS-Beantragung mindestens 6 Wochen arbeitslos.
  • Antragsteller:in wurde noch nicht vermittelt.


Ohne Rechtsanspruch und nach Ermessen der Sachbearbeiter:in vom Jobcenter kann auch in den folgenden Fällen ein Aktivierungs- und Bildungsgutschein genehmigt werden:

  • Arbeitslosigkeit kürzer als 6 Wochen
  • Antragsteller befindet sich noch in einem Arbeitsverhältnis, wurde aber bereits gekündigt
  • Anspruchsberechtigung auf Arbeitslosengeld II

Was wird mit dem AVGS gefördert?

Mit einem AVGS können gefördert werden:

  • Die Vermittlung in ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis durch eine private Arbeitsvermittler:in.
  • Ein professionelles Coaching oder eine Weiterbildung.
  • Die Teilnahme an einer betrieblichen Trainingsmaßnahme von 6 – 8 Wochen.

Woher bekomme ich den AVGS?

Du kannst den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein bei der für dich zuständigen Betreuer:in der Agentur für Arbeit beantragen. Auch das Jobcenter kann den AVGS für dich ausstellen. Deine Betreuer:in wird dich zu den Bedingungen für die Beantragung eines Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheines (AVGS) beraten. Wenn du keinen Beratungsbedarf hast, kannst du den AVGS auch telefonisch oder schriftlich beantragen.

Ich habe einen AVGS — und nun?

Nachdem du von der Bundesagentur für Arbeit einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein erhalten hast, kannst duden Gutschein bei einer passenden Arbeitsvermittlung oder Bildungsträger einlösen. Wichtig ist: Der Anbieter muss AZAV-zertifiziert sein (wie WBS TRAINING). Nur dann können Vermittlungskosten, wie sie beim AVGS MPAV entstehen, übernommen werden.  

In dem Fall reichst du den AVGS nach 6 Wochen im neuen Arbeitsverhältnis händigst beiim privaten Arbeitsvermittler ein, damit dieser seine erfolgreiche Arbeitsvermittlung abrechnen kann.

Wie oft bekomme ich einen AVGS?

Du kannst den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein jederzeit beantragen, wenn du die Voraussetzungen für den AVGS erfüllst:

  • Du bist in den letzten 3 Monaten seit mindestens 6 Wochen arbeitssuchend gemeldet.
  • Du beziehst Leistungen aus der Arbeitslosenversicherung.
  • Du wurdest noch nicht in einen neuen Job vermittelt.
  • Du bist bereits vom Arbeitgeber gekündigt, hast aber noch keinen Anschlussjob.

Wichtig dazu ist auch: Du kannst immer nur eine Maßnahme zur Zeit machen und nicht mehrere gleichzeitig. Du hast aber die Möglichkeit, nach einem AVGS einen zweiten AVGS zu beantragen für eine darauf aufbauende Maßnahme.

Was kostet der AVGS?

Alle geförderten Maßnahmen, die du mit einem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein machen kannst, sind für dich kostenlos. Sollten für dich währenddessen Kosten für beispielsweise Fahrten, Unterkunft oder Kinderbetreuung entstehen, können dir diese erstattet werden.

In welcher Höhe wird der AVGS ausgestellt?

Der Gutschein wird bis zu einer Höhe von 2.000 Euro ausgestellt. Menschen mit Behinderung erhalten einen Vermittlungsgutschein in einer Höhe von bis zu 2.500 Euro. Diese Kosten übernimmt die Agentur für Arbeit.

Wie lange ist der AVGS gültig?

In der Regel ist der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein drei bis sechs Monate gültig. Die genaue Dauer ist auf dem Gutschein vermerkt. Je nach Art des Gutscheins kann die Gültigkeitsdauer unterschiedlich sein – eine rechtliche Grundlage gibt es da nicht. Wie lange dein AVGS gültig ist, liegt im Ermessen deiner Sachbearbeiter:in beim Jobcenter oder der Agentur für Arbeit.

Mein AVGS ist abgelaufen, was kann ich tun?

Keine Sorge: Du kannst einfach einen neuen Gutschein beantragen. Voraussetzung ist lediglich, dass du immer noch die Anforderungen erfüllst. Je früher du den neuen Antrag stellst, umso besser.

Das könnte dich auch interessieren:

Eine junge Frau sitzt vor einem Computerbildschirm.

Arbeitslos melden.

Erste Hilfe bei Arbeitslosigkeit.

Mehr lesen

Ein Mann mit Headset blickt in die Kamera.

Das perfekte Anschreiben.

Deine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Mehr lesen

Eine Personaler:in prüft eine Bewerbung

Das Bewerbungsfoto.

So wird's modern und professionell.

Mehr lesen

Deine ausgezeichnete Bildungspartnerin.

Weiterbildungen und Umschulungen mit Gütesiegel: Die Zufriedenheit unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer hat bei WBS TRAINING höchste Priorität. Das bezeugen auch unsere Auszeichnungen: „Top Anbieter für Weiterbildung“ (FOCUS-BUSINESS) sowie „Bester digitaler Bildungsanbieter“ (WirtschaftsWoche). Zudem führen wir regelmäßig selbstständig Teilnehmerbefragungen durch. Alles mit dem Ziel, dir ein qualitativ hochwertiges Bildungserlebnis zu bieten.

F.A.Z. Siegel "exzellente Nachhaltigkeit"

Wir für Mensch und Umwelt.

Für WBS TRAINING stehen nicht nur wirtschaftliche Interessen im Vordergrund, sondern vor allem der Mensch und unsere Umwelt. Dafür setzen wir uns täglich ein – mit der Schaffung von Transparenz, ökologischer Nachhaltigkeit und gelebter Solidarität gegenüber unserer Kundschaft, Mitarbeitende und Partner:innen. Alle WBS Standorte beziehen beispielsweise 100 Ökostrom. Unsere vom F.A.Z.-Institut ausgezeichneten Maßnahmen für das Gemeinwohl dokumentieren wir in unserer Gemeinwohl-Bilanz.